Heycar: „Leads vervierfacht“

Kann sich Heycar aus dem Umfeld des VW-Konzerns als dritte große Fahrzeugbörse etablieren? Geschäftsführer Markus Kröger sieht die Plattform auf gutem Kurs, spricht im Interview aber auch über Diskussionen mit dem Handel rund um das Preismodell.

| Autor: Das Gespräch führte Martin Achter

Heycar-Geschäftsführer Markus Kröger: „Wir hören auch, dass das Reporting zusätzliche Prozesse in Autohäusern erfordert.“
Heycar-Geschäftsführer Markus Kröger: „Wir hören auch, dass das Reporting zusätzliche Prozesse in Autohäusern erfordert.“ (Bild: Helen Nikolai/Business Portraits)

Markus Kröger: Wir haben vom Start weg gesagt, dass wir Marktführer im Qualitätssegment sein wollen. Kein Auto bei uns ist älter als acht Jahre oder hat mehr als 150.000 Kilometer auf dem Zähler. Jedes Fahrzeug kommt mit Garantie. Der Bestand auf Heycar umfasst heute rund 425.000 Fahrzeuge – unser Ziel sind bis zu 550.000, um das gesamte Segment abzubilden. Mittlerweile arbeiten wir mit 1.400 Händlern an über 4.000 Standorten zusammen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46296564 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Mercedes-Benz: Frischer Retail-Auftritt

Mercedes-Benz: Frischer Retail-Auftritt

Die neuen Autohäuser von Mercedes-Benz können sich sehen lassen. Vieles wird digitaler, der Kontakt zu den Kunden soll noch persönlicher, „proaktiver“ werden. Am zuweilen kritisierten Konzept der „Empfangsdame“ dagegen will man noch arbeiten. lesen

Autobanken: In schwierigem Fahrwasser

Autobanken: In schwierigem Fahrwasser

Das Geschäftsjahr 2019 war für Banken und vor allem für Autobanken sehr erfolgreich. Mit der Coronakrise hat sich das geändert. Die notwendige Risikovorsorge lässt die Gewinne abschmelzen. lesen