Heycar: „Wir sind eine relevante Größe“

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Welche Rolle spielt für Sie das Thema E-Commerce? Wann also können Händler via Heycar direkt Autos verkaufen?

Selbstverständlich arbeiten wir an entsprechenden Lösungen für den Handel. Verbraucher sind es heute gewohnt, dass Unternehmen Kaufprozesse mehr und mehr im Internet abbilden. Auch der Autokauf kann ein solcher Anlass sein, für den man diese Möglichkeit schafft. Natürlich ist der Kauf eines Fahrzeugs aber ein deutlich komplexerer Sachverhalt als beispielsweise der Kauf eines Buchs. Der Kunde geht diesen reflektierter an. Die Transaktion ist mehrschichtiger sowie kosten- und beratungsintensiver. Deswegen suchen wir einen Weg, wie sich dies sinnvoll umsetzen lässt – beispielsweise durch eine gute Nutzerführung und die Integration individueller Beratungsmöglichkeiten, um das Vertrauen zu stärken. Wir wollen die Stärken des Onlinekaufs mit dem persönlichen Kontakt zum Handel verbinden.

Aber welcher Verbraucher drückt online bei Summen von 20.000, 30.000 oder 40.000 Euro auf den Sofort-Kaufen-Knopf? Oder anders gefragt: Wie schnell werden Sie E-Commerce und die Fahrzeugfinanzierung verknüpfen?

Kunden wollen, dass der Onlinekauf nicht nur auf den Barkauf reduziert bleibt, sondern dass auch Leasing und Finanzierung angeboten werden. Deswegen ist die Kombination von E-Commerce und Finanzierung sinnvoll. Allgemein steigt die Privatnachfrage nach Leasings. Aber nicht nur das Preisschild spielt bei diesem Prozess eine Rolle, sondern auch, wie nutzerfreundlich er ist.

Seit Kurzem kooperiert Heycar mit der BMW Bank. Seitdem können Nutzer Finanzierungen und Leasings des Anbieters über die Plattform berechnen. Mit welchen Captives bestehen derzeit solche Kooperationen? Wie sehen hier die weiteren Pläne aus?

Wir freuen uns sehr, die BMW-Bank als Finanzierungs- und Kooperationspartner gewonnen zu haben – ergänzend zu entsprechenden Angeboten, die wir schon für die Konzernmarken von VW und Daimler haben. Wir arbeiten an weiteren solcher Partnerschaften. Der Fokus liegt hier auf herstellergebundenen Finanzdienstleistern.

(ID:46676577)

Über den Autor

 Martin Achter

Martin Achter

Ressortleiter Management & Handel / »kfz-betrieb«