Hohe Ehrungen für Jubilar Harry Brambach

Präsident des Kfz-Gewerbes Baden-Württemberg wurde 70

| Autor: Andreas Grimm

Wirtschaftsminister Nils Schmid (re.) überreicht die Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg an Harry Brambach.
Wirtschaftsminister Nils Schmid (re.) überreicht die Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg an Harry Brambach. (Foto: Zietz)

Firmen zum Thema

Harry Brambach, der Präsident des Landesverbands Baden-Württemberg des Kfz-Gewerbes, hat anlässlich eines Empfangs zu seinem 70. Geburtstag am Donnerstag mehrere hohe Ehrungen für seinen Einsatz im Dienste des Kfz-Gewerbes erhalten. Brambach steht dem drittgrößten Kfz-Landesverband mit über 4.300 Mitgliedsbetrieben seit dem Jahr 2008 vor. Zudem war er 23 Jahre für die Schwabengarage tätig, davon 13 Jahre als Finanzvorstand.

„Mit seinem vorbildlichen Engagement hat er viel für den Automobilstandort getan“, würdigte der Finanz- und Wirtschaftsminister des Landes Baden-Württemberg, Nils Schmid, Brambachs Engagement und berufliche Leistung. Er gehöre zu den führenden Köpfen des Autolandes Baden-Württemberg und des baden-württembergischen Handwerks. So ist der Jubilar seit 2011 Vize-Präsident des Baden-Württembergischen Handwerkstags sowie seit Mai 2014 Aufsichtsratsvorsitzender der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg. Als Anerkennung für sein Wirken überreichte ihm der Minister die Wirtschaftsmedaille des Landes.

Das Kfz-Gewerbe Baden-Württemberg dankte Brambach für seinen Einsatz mit der Goldenen Ehrennadel des Verbands. Er habe in seiner Amtszeit den Landesverband zu einem modernen Dienstleister umgebaut, sagte Vizepräsident Ludger Wendeler. ZDK-Präsident Jürgen Karpinski stellte zudem die Mitarbeit Brambachs im Zentralverband heraus, in dessen Vorstand er seit dem Jahr 2006 aktiv ist.

Als Vorsitzender des „Sozialpolitischen Ausschusses“ des ZDK wie auch auf Landesebene hat er zudem die Sozialpartnerschaft im Kfz-Gewerbe weiterentwickelt, als Vorsitzender der Tarifkommission in Baden-Württemberg sorgte er für die Flexibilisierung der Arbeitszeiten. „Die Tarifabschlüsse im Kfz-Gewerbe tragen ganz wesentlich die Handschrift von Dr. Brambach, und die gut funktionierende Tarifpartnerschaft ist in starkem Maß sein Verdienst", ergänzte der Minister bei der Verleihung.

Die Wirtschaftsmedaille erhalten seit 1987 Persönlichkeiten und Unternehmen, die sich in herausragender Weise um die baden-württembergische Wirtschaft verdient gemacht haben. Auch besondere Leistungen, die in Organisationen der Wirtschaft, in Gewerkschaften, Arbeitnehmervertretungen, Arbeitgeberorganisationen und im Bildungswesen erbracht wurden und die der Wirtschaft und Gesellschaft des Landes dienen, können mit der Wirtschaftsmedaille ausgezeichnet werden.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43159992 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Corona-Krise: Finanziell Luft verschaffen

Corona-Krise: Finanziell Luft verschaffen

Die Umsätze bleiben aus, die Kosten laufen aber weiter: Die Corona-Krise hat viele Unternehmen über Nacht in existenzielle Nöte gestürzt. Staatliche Hilfsprogramme sollen Insolvenzen verhindern. Wie Betriebe die Krise überbrücken können. lesen

Wellergruppe: Keine Tageszulassung mehr

Wellergruppe: Keine Tageszulassung mehr

Über das abgelaufene Autojahr 2019 äußert sich Burkhard Weller zufrieden. Weder Dieselquote noch E-Mobilität machen den Unternehmer nervös. Spricht er jedoch über das Zusammenspiel zwischen Hersteller und Handel, ist es mit der Ruhe vorbei. lesen