Honda Civic WTCC 2012 geht an den Start

Redakteur: Gerd Steiler

Pilotiert wird der Renner des Honda Racing Teams JAS in der WTCC-Saison 2013 von Formel-1-Pilot Tiago Monteiro und Gabriele Tarquini, Tourenwagen-Weltmeister von 2009.

Firmen zum Thema

Fit für die FIA Tourenwagen-WM 2013: Der neue Honda Civic WTCC 2012 wird derzeit auf der Rennstrecke von Vallelunga nördlich von Rom getestet.
Fit für die FIA Tourenwagen-WM 2013: Der neue Honda Civic WTCC 2012 wird derzeit auf der Rennstrecke von Vallelunga nördlich von Rom getestet.
(Foto: Honda)

Bei Honda gehen die Vorbereitungen auf die FIA Tourenwagen-WM in die heiße Phase. Wie der japanische Hersteller am Freitag in Offenbach bekannt gab, haben die Streckentests mit dem neuen Civic WTCC begonnen. Gleichzeitig präsentierte Honda erste Bilder des Rennboliden.

Die Testfahrten fanden am vergangenen Dienstag und Mittwoch auf der Rennstrecke von Vallelunga nördlich von Rom statt. Zuvor war der Civic WTCC auf der Rennstrecke von Vairano nahe des Werkes von J.A.S. Motorsport erfolgreich in Betrieb genommen worden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Pilotiert wird der Tourenwagen des Honda Racing Teams JAS bei den ausstehenden WTCC-Läufen der Saison 2012 in Suzuka (19. - 21.10.), Shanghai (2. - 4.11.) und Macao (15. - 18.11.) von Formel-1-Pilot Tiago Monteiro und Gabriele Tarquini, Tourenwagen-Weltmeister von 2009. Die beiden Werksfahrer werden in der WTCC-Saison 2013 alle Rennen der FIA Tourenwagen-WM mit dem neuen Honda-Boliden bestreiten, heißt es.

Angetrieben wird der Civic WTCC 2012 von einem 1,6-Liter-Vierzylinder-Benzinmotor mit Turbolader und Direkteinspritzung (HR-412E). Die im Windkanal erprobte Karosserie des Honda-Sportlers zeichnet sich durch eine verlängerte Front- und Heckschürze sowie optimale aerodynamische Eigenschaften mit einem extrem niedrigen cw-Wert aus, heißt es.

(ID:34913900)