Honda erwartet drastischen Gewinneinbruch

Autor / Redakteur: dpa / Viktoria Hahn

Wegen der Auswirkungen der Corona-Krise rechnet der japanische Autobauer im laufenden Geschäftsjahr mit einem signifikanten Gewinnrückgang: Über 60 Prozent soll der Konzern im Vergleich zum Vorjahr einbüßen.

Firma zum Thema

(Bild: Honda / skhakirov / CC BY-SA 2.0)

Der japanische Autobauer Honda rechnet wegen der globalen Corona-Pandemie im laufenden Geschäftsjahr mit einem deutlichen Gewinnrückgang. Wie der Konzern am Mittwoch bekanntgab, dürfte sich der Nettogewinn zum Bilanzstichtag 31. März 2021 auf nur noch 165 Milliarden Yen (1,3 Mrd. Euro) belaufen. Das wäre ein Rückgang im Vergleich zum Vorjahr von 63,8 Prozent.

Der Umsatz dürfte um 14,3 Prozent auf 12,8 Billionen Yen sinken. Im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres verbuchte Honda einen Nettoverlust von 80,8 Milliarden Yen. Der Umsatz fiel deutlich um 46,9 Prozent auf 2,12 Billionen Yen.

(ID:46755710)