Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Honda: „Natürlich wollen wir wieder mehr Autos verkaufen“

| Autor: Julia Mauritz

Honda-Deutschland-Vizepräsident Ingo Nyhues schildert, wie der Vorverkauf des Honda e angelaufen ist, wie es um die Erträge im Handel steht und wie er die vertrieblichen Aussichten einschätzt.

Firmen zum Thema

Honda-Deutschland-Vizepräsident Ingo Nyhues will sich für 2020 auf keine exakte Neuzulassungszahl festlegen.
Honda-Deutschland-Vizepräsident Ingo Nyhues will sich für 2020 auf keine exakte Neuzulassungszahl festlegen.
(Bild: Mauritz/»kfz-betrieb«)

Ingo Nyhues: Das Interesse für unser erstes Elektroauto, das im Frühsommer 2020 auf den Markt kommt, ist sehr groß: Mehrere Tausend Menschen haben sich schon sehr frühzeitig registriert, um Informationen zum Honda e zu erhalten. Knapp 25 Prozent der Interessenten haben eine unverbindliche und erstattbare Gebühr in Höhe von 800 Euro gezahlt, um sich eine Bestelloption zu sichern. Dieses Verfahren hat uns die Möglichkeit gegeben, Informationen zu gewinnen, die für die Verkaufsplanung des Fahrzeugs wertvoll sind: Unter anderem haben wir ermitteln können, in welchen Regionen das Interesse für die Elektromobilität besonders groß ist, wer sich für den Honda e interessiert und welche Konfigurationen beziehungsweise Farben gefragt sind.

Welche Kunden interessieren sich besonders für den Honda e, und wo wohnen diese?

Neben der digitalen Reservierungsmöglichkeit haben wir auch verschiedene Kundenevents durchgeführt, auf denen wir den Prototypen des Honda e präsentiert haben. Hier sind wir auf eine sehr gut informierte Kundschaft getroffen, die vielfach vor dem Kauf ihres zweiten Elektroautos steht. Interessanterweise liegt der Fokus dabei nicht auf der Reichweite, sondern auf Komfort und der Personalisierung des Fahrzeugs. Hier sind wir unter anderem durch die zwei Leistungsstufen, mit denen wir den Honda e anbieten, und durch den Personal Assistant gut aufgestellt. Generell kann man sagen, dass weniger als ein Drittel der Honda-e-Interessenten aktuell einen Honda fährt, dass sie deutlich jünger sind als der typische Honda-Kunde und dass sie vorwiegend in der Stadt oder in einem Ballungsgebiet wohnen.

Über den Autor

 Julia Mauritz

Julia Mauritz

Redakteurin