Honda: „Natürlich wollen wir wieder mehr Autos verkaufen“

Kein klares Verkaufsziel für 2020

| Autor: Julia Mauritz

Honda-Deutschland-Vizepräsident Ingo Nyhues will sich für 2020 auf keine exakte Neuzulassungszahl festlegen.
Honda-Deutschland-Vizepräsident Ingo Nyhues will sich für 2020 auf keine exakte Neuzulassungszahl festlegen. (Bild: Mauritz/»kfz-betrieb«)

Redaktion: Seit Mai ist der Honda e reservierbar, der Vorverkauf ist Mitte September gestartet. Wie kommt der Stromer im Markt an?

Ingo Nyhues: Das Interesse für unser erstes Elektroauto, das im Frühsommer 2020 auf den Markt kommt, ist sehr groß: Mehrere Tausend Menschen haben sich schon sehr frühzeitig registriert, um Informationen zum Honda e zu erhalten. Knapp 25 Prozent der Interessenten haben eine unverbindliche und erstattbare Gebühr in Höhe von 800 Euro gezahlt, um sich eine Bestelloption zu sichern. Dieses Verfahren hat uns die Möglichkeit gegeben, Informationen zu gewinnen, die für die Verkaufsplanung des Fahrzeugs wertvoll sind: Unter anderem haben wir ermitteln können, in welchen Regionen das Interesse für die Elektromobilität besonders groß ist, wer sich für den Honda e interessiert und welche Konfigurationen beziehungsweise Farben gefragt sind.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46163632 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Autohaus-Peter-Gruppe: Gefliest für eine Million Euro

Autohaus-Peter-Gruppe: Gefliest für eine Million Euro

2020 investieren Helmut und Andreas Peter weiter in vorhandene und neue Standorte. Die beiden Geschäftsführer gehen positiv gestimmt ins Jubiläumsjahr. Dabei ist die Aufgabenstellung bei den verschiedenen Marken im 30. Jahr der Firmengeschichte unterschiedlich. lesen

Autohaus eTower: Mobilitätsspagat

Autohaus eTower: Mobilitätsspagat

Das Garbsener Autohaus hat sich auf den Handel mit hochpreisigen SUVs und Sportwagen spezialisiert. Gleichzeitig betreiben die Geschäftsführer eine Carsharing-Flotte mit Smarts und Transportern. Ein Geschäftsmodell, das einmalig sein dürfte. lesen