HWK: Vorerst keine Beitragsbescheide

Autor / Redakteur: Antonia Seifert / Doris Pfaff

Die Handwerkskammer (HWK) Düsseldorf zieht Konsequenzen aus der Corona-Krise. Auch Kurse und Publikumsverkehr werden ausgesetzt.

Firma zum Thema

Eine Frau telefoniert mit einem Blackberry-Handy: Der Smartphone-Pionier wird aus der Entwicklung und Produktion von Endgeräten aussteigen. Dies sollen in Zukunft externe Partner übernehmen. Die Dritthersteller sollen dann eine Lizenzgebühr an Blackberry entrichten.
Eine Frau telefoniert mit einem Blackberry-Handy: Der Smartphone-Pionier wird aus der Entwicklung und Produktion von Endgeräten aussteigen. Dies sollen in Zukunft externe Partner übernehmen. Die Dritthersteller sollen dann eine Lizenzgebühr an Blackberry entrichten.
(Bild: Caroline Seidel/dpa-Bildfunk)

Die Handwerkskammer (HWK) Düsseldorf verzichtet aufgrund der aktuellen Lage vorerst auf den Versand der jährlichen Beitragsbescheide, die Ende März in die Post gehen sollten. Das haben Präsidium, Vorstand und Geschäftsführung der HWK beschlossen.

Kammerpräsident Andreas Ehlert: „Ausgerechnet jetzt, wo die Unsicherheit in den Unternehmen besonders groß ist und die betriebswirtschaftlichen Folgen der Alltagsbeschränkungen nicht absehbar sind, können wir den Mitgliedsunternehmen keine zusätzliche Kostenverpflichtung zumuten. Aus diesem Grund verschieben wir die Erhebung der Mitgliedsbeiträge um mehrere Monate. Wir werden eigentlich notwendige Investitionen zurückstellen und die Finanzierung der Handwerkskammer aus Rücklagen sicherstellen. Oberstes Ziel muss jetzt sein: Keine weiteren Belastungen der Betriebe – im Gegenteil: Wir brauchen schnell liquiditätswirksame Entlastung durch die Politik. Wir selbst tragen mit der Verschiebung der Beitragserhebung unseren Teil dazu bei!“

Die Geschäftsstelle hat im Übrigen ihren Publikumsverkehr eingestellt und ist nur noch über eine Hotline zu erreichen beziehungsweise per E-Mail. Vorerst bis zum 19. April hat die HWK auch alle Lehrgänge und Kurse ausgesetzt.

Informationen gibt es auf der Internetseite der Handwerkskammer und telefonisch unter der Hotline 0211/8795-555

(ID:46414160)