Suchen

Hyundai mit starkem Absatzrückgang im März wegen Corona

Autor / Redakteur: dpa / Andreas Wehner

Im März gingen die Verkaufszahlen des Autobauers im Jahresvergleich um 21 Prozent zurück. Besonders litt der Absatz außerhalb Südkoreas, da viele Fabriken dicht machen mussten.

Firmen zum Thema

(Bild: Wehner/»kfz-betrieb«)

Die Coronavirus-Pandemie hat sich stark auf den weltweiten Absatz des VW-Rivalen Hyundai ausgewirkt. Im März gingen die Verkaufszahlen im Jahresvergleich um 21 Prozent auf 308.503 Autos zurück, teilte Südkoreas Branchenführer am Mittwoch mit.

Besonders litt der Absatz außerhalb Südkoreas, da Hyundai Motor die Fabriken in mehreren Ländern wegen des Ausbruchs der Lungenkrankheit Covid-19 vorläufig geschlossen hat. Während der Hersteller in Südkorea noch einen Anstieg um 3 Prozent verzeichnete, sackte der Verkauf außerhalb des Landes um 26,2 Prozent ab. Zusammen mit der kleineren Schwester Kia Motors ist Hyundai der fünftgrößte Autohersteller weltweit.

Mit Kia stellte Hyundai unter anderem die Produktion in Werken in den USA, Europa und Indien ein. In Alabama in den USA stoppte Hyundai am 18. März die Produktion. Zuletzt wurde der Stopp bis zum 10. April verlängert.

(ID:46488575)