289704, 293337 Hyundai nimmt die drei Prozent ins Visier

Redakteur: Andreas Wehner

Der Importeur will den 2010 gewonnenen Marktanteil von 2,6 Prozent im nächsten Jahr halten. Mittelfristig wünscht sich Hyundai-Deutschland-Chef Werner H. Frey eine Drei vor dem Komma.

Firmen zum Thema

Werner H. Frey, Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland: „Unsere Partner werden auch in diesem Jahr gut verdienen.“
Werner H. Frey, Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland: „Unsere Partner werden auch in diesem Jahr gut verdienen.“
( Archiv: Vogel Business Media )

Hyundai-Deutschland-Chef Werner H. Frey will 2011 den in diesem Jahr gewonnenen Marktanteil halten. „Wir werden bei etwa 2,6 Prozent landen. Den aktuellen Marktanteil wollen wir als Basis für unser Absatzziel im nächsten Jahr nutzen“, kündigte Frey im Gespräch mit »kfz-betrieb ONLINE« an. Er rechnet 2011 mit einem Gesamtmarkt von 3,1 Millionen. Damit läge der angepeilte Absatz bei etwa 80.000 Autos.

In diesem Jahr wird Hyundai mindestens 70.000 Neuzulassungen erreichen. Die Händlerrendite wird den Wert des Umweltprämienjahres nicht ganz erreichen. „Aber unsere Partner verdienen auch in diesem Jahr gut“, so der Geschäftsführer.

100.000 Neuzulassungen vielleicht früher als geplant

Der Importeur will weiter wachsen. „Wir rechnen mittelfristig mit einer drei vor dem Komma beim Marktanteil“, sagte Frey. Er bekräftigte den Plan, bis 2015 ein Neuzulassungsvolumen von 100.000 Einheiten jährlich zu erreichen. „Das könnte uns sogar noch früher gelingen“, sagte der Geschäftsführer.

Das Wachstum soll vor allem mithilfe der neuen Modelle gelingen. So will Hyundai allein vom Ende November startenden ix20 im nächsten Jahr 10.000 Einheiten verkaufen. Auch der ix35 soll in seinem ersten vollen Verkaufsjahr zu den Volumenbringern gehören. Mit dem Mittelklasse-Modell i40, der 2011 zuerst als Kombi auf den Markt kommt, will Hyundai auch bei Flottenkunden angreifen.

Bildergalerie

Die Genesis-Modelle sind für Hyundai eher Nischenprodukte, sollen aber auch ihren Beitrag leisten. Sie werden im Handel über ein Stufensystem vertrieben. Für das Genesis Coupé, das mit dem ix20 Ende November startet, haben derzeit 210 Händler ihre Teilnahme erklärt. „Es werden wohl 250 bis 300 insgesamt werden“, sagte Frey. Zur Einführungswoche ab dem 26. November will der Hyundai-Deutschland-Chef 260 Genesis Coupés bei den Händlern stehen haben.

Nahezu abgeschlossen hat Hyundai die Verhandlungen mit dem Händlerverband zu den künftigen Standards. „Wir sind kurz davor, uns zu einigen“, sagte Frey. Eines der strittigen Themen war die Mindestgröße des Showrooms. Hier habe man sich auf 150 Quadratmeter verständigt, berichtete der Geschäftsführer.

Einen ausführlichen Artikel zum Thema lesen in »kfz-betrieb« Ausgabe 49.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:366399)