Hyundai setzt auf das zweite Halbjahr

Autor: Andreas Wehner

Hyundai-Geschäftsführer Jürgen Keller will den Marktanteilsverlust aus dem ersten Halbjahr in der zweiten Jahreshälfte wieder aufholen – neue Modelle und schnell verfügbare E-Autos sollen dazu beitragen. Zudem nimmt der Importeur das Gebrauchtwagengeschäft jetzt gezielt ins Visier.

(Bild: Wehner/»kfz-betrieb«)

Hyundai will das Jahr 2020 als eine der erfolgreicheren Marken auf dem deutschen Markt abschließen. Den Marktanteilsverlust aus dem ersten Halbjahr will Jürgen Keller, Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland, in der zweiten Jahreshälfte wieder aufholen. „Wir wollen unseren Anteil im Vergleich zu Vorjahr eher noch leicht ausbauen“, sagte Keller am Montag im Gespräch mit »kfz-betrieb«.

Die Hyundai-Neuzulassungen waren von Januar bis Juni im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 38,6 Prozent zurückgegangen – und somit stärker als der in der Corona-Krise eingebrochene Gesamtmarkt (-34,5 %). Somit sank der Marktanteil der Koreaner von 3,4 auf 3,2 Prozent. „Wichtig dabei ist: Wir haben unseren Privatkundenanteil deutlich ausgebaut: von 36 Prozent im ersten Halbjahr 2019 auf 47 Prozent in den ersten sechs Monaten dieses Jahres“, sagte Keller. Gleichzeitig sei die Zahl der Händlerzulassungen zurückgegangen.

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur Newsdesk Automotive