Suchen

Hyundai und Nissan unterstützen Flutopfer

| Autor / Redakteur: Andreas Wehner / Andreas Wehner

Die beiden Autohersteller haben angekündigt, Ersatzfahrzeuge für die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe zur Verfügung zu stellen.

Firmen zum Thema

Kampf gegen die Wassermassen: In einigen Städten war oder ist noch Land unter.
Kampf gegen die Wassermassen: In einigen Städten war oder ist noch Land unter.
(Foto: THW)

Nach Opel haben nun auch Hyundai und Nissan ihre Unterstützung für die Hochwasseropfer angekündigt. Beide Automarken stellen Betroffenen für eine begrenzte Zeit Ersatzfahrzeuge zur Verfügung.

Bis zum 28. Juni können sich Flutopfer bei einem Hyundai-Händler in ihrer Region melden und für einen Zeitraum von bis zu vier Wochen kostenlos einen Vorführwagen ausleihen. Voraussetzung ist eine Bescheinigung der örtlichen Behörden oder Hilfsdienste, die bestätigt, dass das Fahrzeug durch das Hochwasser nicht fahrbereit ist. Der Händler organisiert dann die Bereitstellung. Auch Hyundai-Partnern, deren Vorführ- oder Lagerwagen Schaden genommen haben, sagte der Importeur Unterstützung zu.

Nissan beschränkt seine Hilfe bisher auf Bayern. Die japanische Marke stellt 100 Stück des Elektroautos Leaf zur Verfügung, die Betroffene bis Ende Juli kostenlos nutzen können. Die Abwicklung erfolgt hier über den auf Elektroautos spezialisierten Flottendienstleister E-Wald. Flutopfer können ihr Ersatzfahrzeug über die Internetseite www.e-wald.eu per E-Mail ordern. Voraussetzung ist auch bei Nissan eine Bestätigung von Hilfsdiensten oder der Gemeinde, dass das eigene Fahrzeug beim Hochwasser Schaden genommen hat. Das Unternehmen kümmert sich dann um die Bereitstellung des Autos. Der Partner E8 Energy stellt darüber hinaus mobile Schnellladestationen zur Verfügung.

(ID:39996330)