IAA 2015: Renault Talisman Grandtour

Autor / Redakteur: sp-x / Christoph Seyerlein

Mit dem Talisman will Renault Marktanteile in der Mittelklasse zurück erobern. Das geht nicht ohne Kombi, wie die Franzosen wissen. Im Vergleich zum Vorgänger gibt es diesmal viel mehr Platz.

Firmen zum Thema

Feiert auf der IAA seine Premiere: der Renault Talisman Grandtour.
Feiert auf der IAA seine Premiere: der Renault Talisman Grandtour.
(Foto: Renault)

Renault stellt seiner neuen Mittelklasselimousine Talisman ein „Grandtour“-Modell mit extra großem Laderaum zur Seite. Die Premiere findet auf der IAA in Frankfurt (17. bis 27. September) statt. Maximal sollen 1.700 Liter hinter die elektrische Heckklappe passen, bei voller Bestuhlung immer noch 572 Liter.

Beide Werte übertreffen die des Vorgängers Laguna Grandtour (508 bis 1.593 Liter) deutlich und liegen im gehobenen Mittelfeld der Klasse. Mit 4,86 Metern – exakt dem Maß der Limousine - zählt der Franzose allerdings zu den längeren Modellen im Wettbewerb.

Bildergalerie

Für den Antrieb stehen zwei Benziner sowie drei Diesel zur Wahl. Basisdiesel ist ein 1,5-Liter-Motor mit 81 kW/110 PS, darüber rangiert ein 1,6-Liter-Motor mit wahlweise 96 kW/130 PS oder 118 kW/160 PS. Für die Kraftübertragung stehen Schalt- und Doppelkupplungsgetriebe mit sechs Gängen zur Wahl. Die beiden Benziner leisten 110 kW/150 PS beziehungsweise 147 kW/200 PS und sind mit dem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe verbunden.

In Sachen Ausstattungsoptionen und Technik bietet Renault Kunden die gleich Extras wie für die Limousine. Neben LED-Scheinwerfern und einem Head-up-Display gibt es unter anderem Allradlenkung und ein adaptives Fahrwerk. Preise nennt der Hersteller noch nicht. In der Vorgängergeneration Laguna startete der Grandtour bei knapp 25.000 Euro.

Renault auf der IAA: Halle 8.0, Stand F02

(ID:43571577)