Suchen
+

IAA 2019: Daimler hat in Halle 2.0 die Nachhaltigkeit im Fokus

| Autor / Redakteur: Joachim von Maltzan / Andreas Wehner

Der Messeauftritt von Mercedes-Benz steht 2019 überwiegend im Zeichen der neuen Antriebstechniken. Außerdem präsentieren die Stuttgarter ein neues Showcar sowie die Großraumlimousine EQV als Weltpremieren.

Mit der neuen Großraumlimousine EQV will Mercedes Benz alltagstaugliche E-Mobilität bieten.
Mit der neuen Großraumlimousine EQV will Mercedes Benz alltagstaugliche E-Mobilität bieten.
(Bild: © Daimler AG)

Der Messeauftritt von Mercedes-Benz steht 2019 überwiegend im Zeichen der neuen Antriebstechniken. Ein Highlight ist dabei die Weltpremiere eines neuen Showcars, das laut Hersteller die flexible, kundenorientierte und nachhaltige Vision der Produkt- und Technologiemarke Mercedes-Benz EQ verkörpern soll.

Ebenfalls als Weltpremiere präsentieren die Stuttgarter die Großraumlimousine EQV mit elektrischem Antrieb. Das Fahrzeug bietet nach Herstellerangaben eine Reichweite von 405 Kilometern und eine serienmäßige Schnellladefunktion, mit der sich die Hochvoltbatterie in weniger als 45 Minuten von zehn auf 80 Prozent nachladen lässt. Der elektrische Antriebsstrang (eATS) sitzt an der Vorderachse unter der Front mit Ladeanschluss im Stoßfänger. Er verfügt über eine Spitzenleistung von 150 kW. Die Energie kommt aus einer Lithium-Ionen-Batterie im Unterboden des Fahrzeugs. Der EQV ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 160 km/h – und gewährleistet somit auch außerhalb des urbanen Umfelds ein zügiges Vorankommen. Mercedes will seinen Kunden damit eine alltagstaugliche Elektromobilität bieten.