Suchen

IAA Nutzfahrzeuge: MAN fährt jetzt elektrisch

| Autor: Dr. Dominik Faust

Die Volkswagen-Tochter MAN Truck & Bus stellt auf der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge vor allem ihre Entwicklungen auf den Feldern Elektromobilität, Digitalisierung und autonomes Fahren vor. Auch die Digitalmarke „Rio“ spielt eine Rolle.

Firma zum Thema

Unter anderem den Lion's City E, den eTGE und den eTGM präsentiert MAN auf der IAA Nutzfahrzeuge im September.
Unter anderem den Lion's City E, den eTGE und den eTGM präsentiert MAN auf der IAA Nutzfahrzeuge im September.
(Bild: MAN Truck & Bus)

Dass die letzte Meile künftig überwiegend elektrisch zurückgelegt wird, scheint klar. Immer mehr Hersteller und Importeure bringen dafür geeignete Fahrzeuge auf den Markt. MAN präsentiert seine neuesten E-Modelle auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018 (20. bis 27. September) in Hannover. Wie der Lkw-Bauer mitteilt, werden dort der vollelektrische Verteiler MAN eTGM sowie die batterieelektrische Variante des neuen Transporters MAN eTGE zu sehen sein. Damit bieten die Münchner, die zum Volkswagen-Konzern gehören, vollelektrische Lösungen für den gesamten Bereich der City-Logistik zwischen 3 Tonnen und 26 Tonnen ab.

Auch beim Stadtbus geht die Reise klar in Richtung Elektroantrieb. Deshalb zeigt MAN auf der diesjährigen IAA außerdem einen Prototypen des Lion’s City E. Um diese lokal emissionsfreien E-Busse rasch in die Städte zu bekommen, hat der Hersteller Entwicklungspartnerschaften mit den Städten München, Hamburg, Wolfsburg, Luxemburg und Paris geschlossen. Die dortigen Alltagserfahrungen sollen unmittelbar in die Serienentwicklung einfließen. Im nächsten Schritt wird eine Demoflotte Elektrobusse in verschiedenen europäischen Städten getestet, bevor schließlich die Serienfertigung der batterieelektrischen Version des Lion’s City beginnt.

In den vergangenen Jahren waren es vor allem die neuen Bus- und Lkw-Modelle, die den Messeauftritt von MAN Truck & Bus auf der IAA bestimmten. Doch mittlerweile kommen zunehmend digitale Innovationen hinzu, die der Hersteller unter der seit 2017 unabhängigen Digitalmarke „Rio“ entwickelt. Dazu gehört etwa eine offene, cloudbasierte Plattform, mit der Fahrzeugdaten in Echtzeit und ortsunabhängig bereitgestellt werden können. Auf deren Basis haben Speditionen die Option, sich Analysen und Handlungsempfehlungen ableiten zu lassen. Zur IAA will MAN weitere digitale Services zur Optimierung der Fahrzeuganalyse und des Wartungsmanagements vorstellen.

(ID:45392198)

Über den Autor

Dr. Dominik Faust

Dr. Dominik Faust

Founder & CEO viadoo GmbH