IFA-Kongress: Rundumsicht auf die Branche

Keynotes von Wolfsburger Top-Managern

| Autor: Jens Rehberg

Wenn das IFA-Institut das Nürtinger Kongresszentrum belegt, bleiben selten Plätze frei.
Wenn das IFA-Institut das Nürtinger Kongresszentrum belegt, bleiben selten Plätze frei. (Bild: Rehberg / »kfz-betrieb«)

Das Nürtinger Institut für Automobilwirtschaft (IFA) erweitert sein etabliertes Kongressprogramm. Am Vortag des mittlerweile 19. IFA-Kongresses findet in diesem Jahr nicht nur die dazugehörige Abendveranstaltung statt, sondern auch die Präsentation der Händlerzufriedenheitsstudie „Marken-Monitor“. Die Vorstellung der Analysen, die anschließende Preisverleihung in sechs Herstellerkategorien sowie die Abendveranstaltung stehen am Mittwoch, 17. Oktober, auf dem Programm. Am 18. Oktober geht dann die eigentliche Tagung über die Bühne des Nürtinger Kongresszentrums K3N.

Als Referenten der diesjährigen Hauptveranstaltung fahren unter anderem Porsche-Chef Oliver Blume und Skoda-Chef Bernhard Maier vor. Dazu ist eine „Präsidentenrunde“ mit Michael Ziegler, der an der Spitze des Kfz-Landesverbandes Baden-Württemberg steht, und VDA-Präsident Bernhard Mattes angekündigt.

Im Rahmen des „Sales-Forums“ erleben die Kongressbesucher außerdem die beiden Vertriebschefs von Opel und Audi, Jürgen Keller und Martin Sander. Im „Retail-Forum“ kommt unter anderem mit Roman Still der Chef der verkaufsstärksten deutschen Autohandelsgruppe, der Augsburger AVAG, aufs Podium. Daneben werden Vertreter neuer Mobilitätsplayer und Querdenker wie Prof. Stephan Rammler vom Institut für Transportation Design vor den erwarteten 600 Teilnehmern zu Wort kommen.

„Gerade die Einbeziehung aller Branchenakteure – von der Industrie- über die Handelsebene bis hin zu Mobilitätsdienstleistern und politischen Entscheidungsträgern – zeichnet den IFA-Kongress in seiner 19. Auflage aus“, wird Institutschef Prof. Stefan Reindl in einer Pressemitteilung zitiert. Und im Hinblick auf das nach wie vor schwelende Dieselthema: „Insbesondere in solch bewegten Zeiten sind die Entscheider auf derartigen Austausch angewiesen, denn die Zukunft der Branche ist keineswegs abgesichert.“

Die Teilnahme an beiden Veranstaltungstagen kostet regulär 460 Euro zzgl. MwSt.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45436856 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Autohaus Kuhn + Witte: Probefahrten online buchen

Autohaus Kuhn + Witte: Probefahrten online buchen

Der norddeutsche VW/Audi-Händler segelt weiter auf einer Erfolgswelle. Oliver Bohn und seine kreative Führungscrew sowie motivierte Mannschaft bringt selbst in derzeit bewegten Automobilhandelszeiten nichts vom Kurs ab – ganz im Gegenteil. lesen

Standheizung: Es geht auch elektrisch

Standheizung: Es geht auch elektrisch

Für Autofahrer, deren Standplatz oder Carport mit einer Steckdose ausgerüstet ist, bietet Webasto mit der E-Thermo Top Eco eine elektrische Standheizung an. Sie arbeitet emissionslos und lädt zudem die Batterie wieder auf. Und relativ günstig ist sie auch. lesen