Autoscout24

Im Onlinehandel schlummert viel Potenzial

Jetzt gratis Video anschauen!

Trotz der wachsenden Bedeutung des Onlinevertriebs nutzen viele Händler das Medium noch zu passiv. Autoscout24 hat daher ein umfassendes Schulungsprogramm entwickelt. Vor dem Hintergrund von Social Media gewinnt es weiter an Bedeutung.

Die Onlinevermarktung im Autohandel ist nach Ansicht von Peter-J. Lorenzen, Vertriebschef Deutschland von Autoscout24, deutlich zweigeteilt. Zwar sei quasi jeder Händler im Netz vertreten, doch nutze ein Teil die Möglichkeiten des Mediums nur sehr eingeschränkt und passiv. Das Problem sei dabei angesichts der vielfältigen Angebote, dass sich diese passiven Autohäuser zu wenig vom Markt differenzieren, so Lorenzen.

Auf der anderen Seite sei ein steigender Anteil von Autoscout-Partnern zu verzeichnen, die "das Internet als integralen Bestandteil des Marketingmix verstehen" und entsprechend aktiv an das Medium herangehen. Diese Unternehmen hätten klare Prozesse und Verantwortlichkeiten als Basis für ein erfolgreiches Onlinegeschäft definiert.

Lorenzen macht im Gespräch mit »kfz-betrieb ONLINE« auf ein breites Angebot an Hilfestellungen an, die Autoscout24 den Autohäusern und -händlern anbietet. Darunter sind spezielle Schulungen, mit denen die Onlineverantwortlichen in den Autohäusern zu Onlinespezialisten regelrecht ausgebildet werden, so Lorenzen.