Im Range Rover Velar droht der Blindflug

Schnelles Beschlagen der Innenscheiben möglich

| Autor: Niko Ganzer

Der Range Rover Velar hat Probleme mit beschlagenden Scheiben in der Kälte.
Der Range Rover Velar hat Probleme mit beschlagenden Scheiben in der Kälte. (Bild: Jaguar Land Rover)

Firmen zum Thema

Bereits Ende März hat in Deutschland ein Rückruf für den Range Rover Velar des Modelljahres 2018 begonnen. Die Modelle selbst wurden zwischen dem 14. April und dem 17. November 2017 produziert. Wie ein Sprecher der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH auf Anfrage bestätigte, müssen hierzulande etwas über 1.900 Exemplare in die Vertragswerkstatt, weil die Innenseiten der Scheiben unerwartet stark beschlagen können.

Das Problem verursachen die Lufteinlassöffnungen des Systems für Heizung, Lüftung und Klimaanlage (HVAC). Dort könne sich eine Strebe lösen. „Wenn sich das Gestänge bei Temperaturen unter 0 Grad Celsius im Umluftbetrieb loslöst, kann Kondensation und Beschlagen an der Innenseite der Windschutzscheibe oder an anderen Fenstern möglicherweise nicht beseitigt werden", sagte der Sprecher. Dieser Effekt könne das Sichtfeld des Fahrers einschränken.

Range Rover Velar: Dynamischer Lückenfüller

Händler und autorisierte Servicebetriebe ersetzen die Strebe durch eine überarbeitete Ausführung und spielen eine aktualisierte Steuerungssoftware im Fahrzeug auf. Hierfür ist eine Reparaturzeit von maximal einer Stunde angesetzt. Der Aktionscode lautet „N143“. Dem Hersteller ist laut eigener Aussage ein geringfügiger Schadenfall bekannt, jedoch keine Verletzungen, die durch das Sichtproblem verursacht wurden.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45303709 / Service)

Plus-Fachartikel

Virtuelles Autohaus: Probefahrten in 3D

Virtuelles Autohaus: Probefahrten in 3D

Die Hessengarage hat in einem Hanauer Einkaufszentrum einen Virtual Reality Store eröffnet: Die Besucher können dort spielerisch in die Ford-Modellwelt eintauchen. Das neue Projekt ist für die Emil-Frey-Gruppe weit mehr als ein Imageträger. lesen

Autohaus-Peter-Gruppe: Unsere Marke heißt Peter

Autohaus-Peter-Gruppe: Unsere Marke heißt Peter

Andreas und Helmut Peter investieren weiterhin in vorhandene und neue Standorte. Die beiden Geschäftsführer der Mehrmarkengruppe sind davon überzeugt, dass es für den Unternehmenserfolg der Zukunft mehr braucht als nur digitale Kompetenz. lesen