Mitsubishi Importeur trauert um Gründer Hanns Trapp-Dries

Autor / Redakteur: Yvonne Simon / Yvonne Simon

Das Friedberger Unternehmen trauert um seinen Gründer. Hanns Trapp-Dries holte Mitsubishi 1977 nach Deutschland. Nun ist er im Alter von 96 Jahren verstorben.

Firma zum Thema

(Bild: Simon/»kfz-betrieb«)

Mitsubishi Motors in Deutschland trauert um seinen Firmengründer Hanns Trapp-Dries. Wie der Importeur bekannt gab, ist der Unternehmer im Alter von 96 Jahren verstorben. Er hatte die japanische Marke vor über vier Jahrzehnten auf den deutschen Markt geholt.

Der 1925 geborene Trapp-Dries absolvierte nach einem abgebrochenen Theologie-Studium ein Volontariat bei den Neckarsulmer NSU-Werken. 1977 gründete er in Rüsselsheim die „MMC Auto Deutschland GmbH“, an der er als Mehrheitseigner beteiligt war. Das erste importierte Fahrzeug war der Mittelklassewagen Galant. In wenigen Jahren entwickelte sich Mitsubishi von einer unbekannten Marke zu einem der großen Importeure.

Der Galant war das erste nach Deutschland importierte Mitsubishi-Modell.
Der Galant war das erste nach Deutschland importierte Mitsubishi-Modell.

Zum 25-jährigen Bestehen im Jahr 2002 übernahm Mitsubishi Motors Europe das Unternehmen mehrheitlich, 2014 stieg schließlich die Emil-Frey-Gruppe ein.

„Mit Hanns Trapp-Dries verlieren wir einen großen Pionier und Visionär. Mit seiner Weitsicht hat er Mitsubishi Motors auf dem deutschen Markt etabliert und so das Fundament für die Erfolge der Marke gelegt – damals wie heute“, würdigt Importeurs-Geschäftsführer Werner H. Frey den Firmengründer. „Wir danken ihm für all seine Verdienste. Wir sind in Gedanken bei den Angehörigen und wünschen ihnen viel Kraft und Stärke in dieser schwierigen Zeit.“

(ID:47393254)