Anstatt 208 müssen weltweit nun über 108.000 Einheiten der E-Klasse in die Werkstätten
Anstatt 208 müssen weltweit nun über 108.000 Einheiten der E-Klasse in die Werkstätten ( Bild: Daimler )