Enders kauft Ehrlich

Enders kauft Ehrlich

Die Enders-Gruppe verstärkt ihre Renault/Dacia/Kia-Sparte um die beiden Standorte des Autohauses Ehrlich in Aschaffenburg und Würzburg. Dabei holt sich das Autohandelsunternehmen gleich noch zwei neue Fabrikate ins Portfolio. lesen

Düsseldorf: P&A-Preckel-Gruppe gibt Standort am Höherweg ab

Düsseldorf: P&A-Preckel-Gruppe gibt Standort am Höherweg ab

Die Krefelder P&A-Preckel-Gruppe stellt sich neu auf. Damit geht einher, sich von einem Autohausstandort am Düsseldorfer Höherweg zu trennen. Auf der Düsseldorfer Automeile verkauft künftig die BOB Automotive Group die Marken Renault und Dacia. lesen

Renault: Im Großen stimmt es, im Kleinen hakt's

Renault: Im Großen stimmt es, im Kleinen hakt's

Die Zukunft kann kommen. Renault und seine Partner fühlen sich für 2020 gut aufgestellt. Allerdings darf sich das „Chaos beim Importeur“ nicht wiederholen. Hans-Werner Hauth, Präsident des Verbands der Renault- und Dacia-Partner, fand auf der Mitgliederversammlung deutliche Worte. lesen

Setzt Renault auch Dacia unter Strom?

Setzt Renault auch Dacia unter Strom?

Seit Jahren ist Renault Vorreiter bei der E-Mobilität. Das soll auch so bleiben, geht es nach Gilles Normand. In Berlin gab der Renault-Vorstand Einblick in die E-Strategie der Franzosen. Eine entscheidende Rolle spielt das Billig-E-SUV K-ZE. lesen

Renault: Gekreuzte Zyklen

Renault: Gekreuzte Zyklen

Während Dacia nicht aufzuhalten ist, scheint der Motor bei Renault zu stottern. Trotz diverser neuer und überarbeiteter Modelle befinden sich die Pkws der Kernmarke im Rückwärtsgang. Vertriebsvorstand Christophe Mittelberger erläutert, woran das liegt. lesen

Dacia: „Wir dürfen nicht oldschool sein“

Dacia: „Wir dürfen nicht oldschool sein“

Dacia hat gemeinsam mit den Händlern einen Onlineshop aufgelegt. Was der neue Vertriebskanal bringt, erläutert Christophe Mittelberger, Vertriebsvorstand Renault Deutschland. lesen

Walkenhorst trennt sich von Renault und Dacia

Walkenhorst trennt sich von Renault und Dacia

Der Mehrmarkenhändler gibt das Geschäft mit Renault und Dacia auf. Den Standort Gütersloh übernimmt künftig Auto Mattern, am bisherigen Renault- und Dacia-Standort Osnabrück will die Walkenhorst-Gruppe in Zukunft ihr Gebrauchtwagengeschäft konzentrieren. lesen

Renault-Händlerpräsident: Keine Zwangsehen im Netz

Renault-Händlerpräsident: Keine Zwangsehen im Netz

Dacia startet in den Onlinevertrieb - mit Unterstützung der Partner. Der seit Ende 2018 amtierende Renault-Händlerpräsident Hans-Werner Hauth erläutert, was dafür entscheidend ist, und gibt Einblick über die Entwicklungen im Netz. lesen

Dacia startet Onlineverkauf

Dacia startet Onlineverkauf

Die Renault-Billigmarke Dacia verkauft ihre Modelle im Onlineshop. Der Importeur hat das Projekt gemeinsam mit dem Händlerverband umgesetzt. lesen

Dacia-Rückruf wegen schwacher Schlösser

Dacia-Rückruf wegen schwacher Schlösser

Die Schlösser der Schiebetür des Dacia Dokker sind zu schwach ausgelegt. Daher muss der Hersteller nun ein zweites Schloss nachrüsten, um den ausreichenden Halt der Tür im Falle eines Unfalls zu gewährleisten. lesen