Keine rückwirkende Versteuerung der Garantieprämien

Versteuerung erst ab Januar 2011

20.12.2010 | Autor: Joachim von Maltzan

Das Bundesfinanzministerium hat ein Schreiben veröffentlicht, das die Umsatzsteuerpflicht von Garantiezusagen ab dem 1. Januar 2011 regelt. Nach Informationen der Car-Garantie aus Freiburg, der das Schreiben vorliegt, betrifft dies sowohl die Garantiezusagen aus der Händlergarantie als auch der Garantieversicherung, egal welchen Anbieters. Das Ministerium reagiert damit auf das Urteils des Bundesgerichtshofs vom 10. Februar 2010 (AZ: XI R 49/07).

Gleichzeitig weise die Finanzverwaltung in diesem Schreiben auch darauf hin, dass die Umsatzsteuerpflicht für alle vor dem 1. Januar 2011 abgeschlossenen Garantien auf Grund des Vertrauensschutzes nicht gilt. Die Autohäuser brauchen danach die Garantieprämien nicht rückwirkend zu versteuern. Das Schreiben des Ministeriums bindet die Steuerbehörden.

Vor dem Hintergrund der neuen Rechtslage empfiehlt die Car-Garantie, dass jeder Kfz-Betrieb mit seinem Steuerberater Kontakt aufnehmen sollte, um die jeweilige individuelle steuerliche Situation abzuklären.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 367892 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

„Ein starker Händler ist erster Ansprechpartner“

„Ein starker Händler ist erster Ansprechpartner“

Im laufenden Jahr drehen sich die Skoda-Schlagzeilen um die Einführung der SUV Kodiaq und Karoq. Im Gespräch mit »kfz-betrieb« erläutert Deutschland-Geschäftsführer Frank Jürgens, dass der Importeur an vielen Stellschrauben dreht und wie der Handel davon profitiert. lesen

Hyundai: Digital Stores im Anflug

Hyundai: Digital Stores im Anflug

Hyundai ist im Ausland in Sachen innovative Vertriebsmodelle bereits recht aktiv. Deutschland-Geschäftsführer Markus Schrick hat jetzt den ersten „Digital Store“ in einem deutschen Einkaufszentrum angekündigt – betrieben von einem Händler. lesen