Service Award 2012: Zweimal Mercedes an der Spitze

Branchenoscar in Frankfurt vergeben

| Autor: we/aw

Anstoßen auf das beste Servicegeschäft: Das Mercedes-Autohaus BrinkmannBleimann in Güstrow hat in der Kategorie Pkw gewonnen.
Anstoßen auf das beste Servicegeschäft: Das Mercedes-Autohaus BrinkmannBleimann in Güstrow hat in der Kategorie Pkw gewonnen. (Foto: Stolz)

Zwei Mercedes-Betriebe setzten sich beim Service Award 2012 von »kfz-betrieb« durch. Ganz oben auf dem Siegertreppchen standen nach der Präsentation der Top-Betriebe im Rahmen der Automechanika in Frankfurt das Autohaus Brinkmann-Bleimann aus Güstrow in der Kategorie Pkw sowie das Autohaus Schmolck aus Emmendingen in der Kategorie Nutzfahrzeuge.

„Das Ergebnis ist eine Spitzenleistung“, sagte Tilo Bigalke, Leiter Kundendienst bei Mercedes-Benz. Die Ergebnisse deckten sich mit den internen Tests des Herstellers. „Die Gewinnerbetriebe gehören zu unseren absoluten Top-Performern“, so Bigalke. Brinkmann-Bleimann gehöre zu den Top-Fünf unter den 1.200 Standorten der Marke. Das gute Abschneiden der Mercedes-Betriebe insgesamt erfülle ihn mit Stolz. „Die Dynamik, die in diesen Unternehmen herrscht, ist beeindruckend. Wir erfahren von ihnen die neuesten Trends – und wir lernen von diesen Betrieben.“

Mit dem Service Award hat »kfz-betrieb« zum 17. Mal herausragende Servicebetriebe im Kfz-Gewerbe prämiert. »kfz-betrieb«-Chefredakteur Wolfgang Michel überreichte den Branchenpreis gemeinsam mit den Sponsoren Fuchs Europe und Pirelli Deutschland. Insgesamt beteiligten sich in diesem Jahr rund 300 Betriebe am Service Award. Die Jury, bestehend aus Vertretern der Redaktion »kfz-betrieb« und der Sponsoren, hatte nach einer Vorauswahl 16 Kfz-Betriebe in ganz Deutschland besucht. Innerhalb von drei Wochen legte sie dabei weit über 3.000 Kilometer zurück, um den besten Servicebetrieb 2012 zu finden.

Mercedes punktet mehrfach

Neben dem Erstplatzierten schaffte das Opel-Autohaus Bernds in Oberhausen den Sprung auf Rang zwei in der Kategorie Pkw. Den dritten Platz teilen sich die beiden Mercedes-Autohäuser Kunzmann in Aschaffenburg und Nühlen in Moers. Einmal mehr bewies Mercedes damit seine Qualitäten in der Serviceorganisation.

Fast folgerichtig belegte auch den zweiten Platz in der Kategorie Nutzfahrzeuge ein Mercedes-Betrieb: der Autodienst Hoppegarten in Berlin. Den dritten Platz in der Kategorie Nutzfahrzeuge teilen sich zwei DAF-Betriebe: die Nutzfahrzeuge Kling GmbH in Senden und die BTS GmbH in Dortmund. Des Weiteren schafften es in diesem Jahr noch die Marken Renault, Volkswagen, Seat, Audi und Skoda in der Kategorie Pkw in die Top-Ten. Bei den Nutzfahrzeugen qualifizierte sich neben Mercedes und DAF noch die Marke MAN für die besten fünf Nutzfahrzeugbetriebe.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 35559430 / Nutzfahrzeuge)

Plus-Fachartikel

Nutzfahrzeuge: Weil’s ohne Software hart wär’

Nutzfahrzeuge: Weil’s ohne Software hart wär’

Was für Pkws recht ist, kann für Nutzfahrzeuge nur billig sein: autonomes Fahren, vernetzte Systeme, Datentransfer, alternative Antriebe. Doch ohne Software-Kompetenz wird es gerade für die Lkw-Branche schwer. Ein Blick in die Gegenwart und Zukunft der Digitalisierung. lesen

Nfz-Kälteanlagen: Eiskalt erwischt?

Nfz-Kälteanlagen: Eiskalt erwischt?

Klima-Sachkundenachweis: Wer da mit „Klar, hab ich!“ antwortet, sollte besser zwei Mal hinsehen. Für alle, die an Kühl-Lkws und -aufliegern schrauben, hat der Gesetzgeber Neuerungen parat. lesen