Suchen

Infoplattform Diserva baut Angebot aus

Autor / Redakteur: Timo Schulz / Christoph Baeuchle

Die Branche ist im digitalen Wandel. Doch wo steht der jeweilige Betrieb und welche Potenziale hat er? Diese Fragen will die Informationsplattform Diserva mit ihrem neuen Angebot beantworten.

Firma zum Thema

Die Info-Plattform Diserva will beim digitalen Wandel helfen.
Die Info-Plattform Diserva will beim digitalen Wandel helfen.
(Bild: Promotor)

Die vom ZDK und Steinaecker Consulting betriebene Infoplattform Diserva hat ihr Angebot ausgebaut: Hier können Autohäuser und Werkstätten ihren branchenspezifischen, digitalen Status-Quo testen und Potentiale eruieren. Dazu füllen sie einen Fragebogen aus, der einen Vergleich mit bis zu 1.000 Datensätzen aus dem Kfz-Bereich ermöglicht. Das sofort einsehbare Ergebnis zeigt die Position des eigenen Betriebs im digitalen Transformationsprozess an und gibt praxisrelevante Hinweise auf Potentiale.

Kern des Angebots ist die Ermittlung eines betriebsindividuellen Digitalindexes, der detailliert in relevante Themenbereiche aufgefächert und bis zum konkreten Potential heruntergebrochen wird. Schwerpunktthemen sind kundennahe Lösungen, Back-Office-Lösungen, Digitalstrategie, Organisation, Transformation, EDV und Technologie.

„Mit dieser neu geschaffenen Möglichkeit helfen wir den Betrieben gezielt, interne Optimierungspotentiale rund um die Digitalisierung zu identifizieren“, sagt ZDK-Projektleiter Niklas Hostnik.

Diserva ist eine Informationsplattform für die Themen Digitalisierung und Transformation im deutschsprachigen Automobilhandel und -service. Sie wurde im Januar 2018 von Steinaecker Consulting gegründet und wird seit September 2018 gemeinsam mit dem ZDK betrieben. Das branchenspezifische Informationsangebot umfasst aktuell über 540 konkrete digitale Services sowie über 1.500 redaktionelle Beiträge zu den genannten Themen.

(ID:46010517)