Innung Rhein-Westerwald feiert 75 Jahre

Weichen für die Zukunft gestellt

11.11.2010 | Autor: Holger Zietz

Jubiläum der Innung Rhein-Westerwald: Obermeister Rudolf Röser, LV-Präsident Hans-Werner Norren und Udo Runkel, Hauptgeschäftsführer der KH Rhein-Westerwald.
Jubiläum der Innung Rhein-Westerwald: Obermeister Rudolf Röser, LV-Präsident Hans-Werner Norren und Udo Runkel, Hauptgeschäftsführer der KH Rhein-Westerwald.

Firmen zum Thema

Die Innung Rhein-Westerwald hat ihr 75-jähriges Bestehen gefeiert. Bei der Gründung der Innung 1935 habe die Qualität der Arbeit im Vordergrund gestanden, erklärte Obermeister Rudolf Röser bei den Feierlichkeiten. Kfz-Betriebe und Tankstellen seien damals überall aus dem Boden geschossen, die steigende Motorisierung habe dem Kfz-Gewerbe zu einem rasanten Aufschwung verholfen.

Wurden zu Beginn noch alle Fahrzeuge, Autos wie Motorräder, in den Betrieben gewartet und repariert, setzte in den 50er Jahren eine zunehmende Spezialisierung ein. So wandte man sich auch in der Region Rhein-Westerwald einzelnen Marken zu. Die Entwicklung der Technik mache eine stete Weiterbildung notwendig, nur eine gute Organisation des Berufsstands könne das leisten, stellte Röser klar.

Neue Antriebstechniken und elektronische Fahrzeugsysteme forderten von den Betrieben Flexibilität und Investitionsbereitschaft. Die Einführung der Abgasuntersuchung in den Betrieben habe das Ansehen als kompetenter Ansprechpartner auch bei den Behörden kräftig gesteigert.

Für die Zukunft ist die Innung gerüstet: Um auch weiterhin ein leistungsfähiger Partner zu sein, haben sich die selbstständigen Innungen Altenkirchen, Neuwied und des Westerwaldkreises bereits 2007 zur Innung Rhein-Westerwald zusammengeschlossen. Mit drei Geschäftsstellen in den drei Kreisen sei man bestens vertreten, betont Röser.

Künftig will die Innung sich noch stärker um den Nachwuchs kümmern und die Betriebe bei der Suche nach qualifizierten Auszubildenden unterstützen. Die demografische Entwicklung zeige bereits Auswirkungen, sagte Röser.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 365473 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Sind Veranstaltungen passé, bis es einen Corona-Impfstoff gibt? Nein, es bedarf nur kreativer Konzepte. Das digitale Wohnzimmerkonzert des Autohauses Büdenbender und das Pop-up-Autokino des Ford-Stores Kreissl sind dafür beispielhaft. lesen

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Ein Weg aus der Coronakrise führt nach Vorstellungen des Gesetzgebers über Mehrwertsteuerentlastungen. Aus diesem Grund wird der allgemeine Steuersatz ab dem 1.7.2020 vorübergehend abgesenkt. Das betrifft die Autohäuser unmittelbar. lesen