Internet Sales Award 2015: 38.000 echte Fans

Autor: Udo Schwickal

Tradition und Fortschritt müssen kein Widerspruch sein: Das beweist das Autohaus Tiemeyer mit seiner neuen Internetpräsenz sowie dem erfolgreichen Einsatz von Online-Marketingtools und Social Media.

Firma zum Thema

Das Autohaus Tiemeyer in Bochum ist die Zentrale der Gruppe.
Das Autohaus Tiemeyer in Bochum ist die Zentrale der Gruppe.
(Foto: Udo Schwickal)

Einfacher, übersichtlicher, schneller und natürlich suchmaschinenoptimiert – so beschreibt Marketingleiter Nils Königsfeld in Kurzform die neue Webseite der Tiemeyer-Gruppe, die seit März im Netz steht. Das neue Portal ist nach dem aufwendigen Relaunch zudem für alle mobilen Endgeräte geeignet, hat also im Fachjargon ein „responsive Design“. „Die neue Seite trägt nicht nur den Gegebenheiten der mobilen Internetnutzung Rechnung, sondern weist zudem eine vereinfachte und wesentlich reduzierte Navigationsstruktur und geringe Ladezeiten auf“, erklärt Königsfeld.

Für die vielfältigen Internetaktivitäten von Tiemeyer muss Marketingleiter Königsfeld vor allem auf das Können seines Online-Marketing Managers Julian Müscher vertrauen. Daneben unterstützen drei Mitarbeiter, davon zwei Werkstudenten, das Team. „Wir machen alles selbst. Lediglich die technische Programmierung übernimmt eine Agentur“, sagt Müscher. Damit hat er sich und seinen Leuten ein ordentliches Arbeitspensum verordnet. 14 verschiedene Webseiten müssen betreut und mit Inhalten gefüllt werden. Hinzu kommen ein Facebook- und ein Youtube-Kanal. Allein auf Facebook postet das Team 21 Beiträge pro Woche. Als Belohnung dürfen Königsfeld und Müscher stolz auf 38.000 „echte“ Fans der Webseite des Audi-Zentrums Bochum verweisen. Sie ist ihre reichweitenstärkste Seite. Mit „echten“ Fans meint Müscher dauerhafte Besucher der Webseite, die sich das Team durch seine Inhalte und Aktivitäten selbst erarbeitet hat. Es handelt sich also nicht um gekaufte Fans, eine häufig angewandte Online-Marketingstrategie.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

Kernstück von Tiemeyers Internetaktivitäten ist allerdings die neue Webseite www.tiemeyer.de. Hier hat der Besucher jederzeit die Möglichkeit, alle Angebote des Standorts markenübergreifend einzusehen. Zugleich kann er den direkten Kontakt zu den Verkaufs- und Serviceberatern aufnehmen und seine Anfragen stellen. „Der Nutzer hat ständig eine Interaktionsmöglichkeit zum Autohaus und kann vom Online- in den Offline-Bereich wechseln“, so Müscher. Das sei der entscheidende Punkt, um aus einem anonymen Online-User einen personalisierten Kontakt zu machen.

Auf welchen Platz des Internet Sales Awards 2015 es das Autohaus Tiemeyer letztendlich geschafft hat, erfahren Sie am 17. September während der öffentlichen Preisverleihung im Rahmen der 66. Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) im Maritim Hotel in Frankfurt am Main, Raum III, direkt am Messegelände. Die Bekanntgabe der Platzierungen beginnt um 15:30 Uhr, Einlass ist ab 15 Uhr. Mehr Informationen erhalten Sie im Internet unter www.internet-sales-award.de. Dort können sich Gäste auch schon vorab anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Fachzeitschrift »kfz-betrieb« vergibt den Internet Sales Award für professionelles Online-Business in Autohäusern in diesem Jahr zum zwölften Mal. Sie wird dabei unterstützt von den Partnern Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK), Deutsche Automobil Treuhand (DAT) und Mobile.de.

(ID:43559668)

Über den Autor

 Udo Schwickal

Udo Schwickal

Redakteur