Internet Sales Award: Hansa entwirft eigene CI

Autor: Stephan Richter

Der freie Gebrauchtwagenhändler Hansa aus Achim achtet auf eine marktgerechte Einpreisung seiner Fahrzeuge. Damit will der Händler Rabattgespräche mit seinen Kunden vermeiden.

Firmen zum Thema

Das Autohaus Hansa verkauft hauptsächlich Jahreswagen der Daimler AG.
Das Autohaus Hansa verkauft hauptsächlich Jahreswagen der Daimler AG.
(Foto: Richter)

Im Rahmen ihrer Rundreise durch Deutschland hat die Internet-Sales-Award-Jury die Autohäuser mit den überzeugendsten Internetstrategien unter allen Bewerbern besucht. Mit dabei ist das markenungebundene Autohaus Hansa aus dem norddeutschen Achim.

Der freie Händler hat sich eine eigene Firmen-CI zugelegt, um den Kunden mit einem stimmigen Erscheinungsbild gegenüberzutreten. Auch die Internetseite des Unternehmens gliedert sich in die Vorgaben ein. „An unserem Standort haben wir wenig Laufkundschaft. Hier kommt keiner zufällig vorbei. Daher müssen wir schon mit unserem Internetauftritt punkten“, erklärt Geschäftsführer André Bärje.

Bildergalerie

Dazu gehören Bärje zufolge vernünftig eingepreiste Fahrzeuge. Das Autohaus verfolgt bei all seinen Vertriebsmaßnahmen eine klare Rabattstrategie: „Unsere Fahrzeugpreise sind nicht verhandelbar. Die machen wir, nicht die Kunden.“ Diese Aussage verfolgen die Hansa-Mitarbeiter sehr konsequent – es sei denn, eine der Marketingaktionen des Händlers basiert auf einem Preisnachlass-Modell.

Preisverleihung im Rahmen der Automechanika

Wer die ersten Plätze im Internet Sales Award 2012 belegt, erfahren Sie im Rahmen der Automechanika am 13. September im Frankfurter Maritim Hotel am Messegelände. Melden Sie sich für die Preisverleihung direkt an unter www.internet-sales-award.de – die Teilnahme ist kostenlos.

(ID:35200790)

Über den Autor

 Stephan Richter

Stephan Richter

Freier Autor