Internet Sales Award: Jury besucht Dürkop-Standort

Autor / Redakteur: Stephan Richter /

„Mehr als 2.000 Fahrzeuge im Internet“ – damit wirbt die Dürkop-Gruppe für die große Auswahl ihres Onlineangebots. Darunter finden sich nicht nur Gebrauchtwagen, sondern auch viele Neuwagen.

Firmen zum Thema

Unter www.duerkop.de bündelt das Unternehmen zwölf Marken und 19 Standorte auf einer einzigen Internetseite.
Unter www.duerkop.de bündelt das Unternehmen zwölf Marken und 19 Standorte auf einer einzigen Internetseite.
( Richter )

Im Rahmen ihrer Rundreise durch Deutschland besucht die Internet-Sales-Award-Jury die besten Autohäuser unter den Bewerbern. Zu den Stationen gehörte der Dürkop-Standort in Braunschweig.

Im Onlinevertrieb hat das Autohaus neben dem traditionellen Gebrauchtwagengeschäft einen Fokus auf den Neuwagenhandel gelegt: „Im Moment vermarkten wir monatlich 70 Fahrzeuge an Endkunden nur über das Internet. Damit ist ein Verkäufer schon ausgelastet“, erklärt Geschäftsführer Stefan Quary. Demnächst werde ein zweiter Mitarbeiter eingestellt, der sich nur um die Onlineanfragen kümmert. Seit fast fünf Monaten ist das Unternehmen in diesem Vertriebskanal aktiv. „Und wir erwirtschaften zudem noch anständige Erträge damit“, sagt Quary.

Bildergalerie

Welchen Platz das Autohaus Dürkop beim Internet Sales Award belegt, verrät »kfz-betrieb« bei der Preisverleihung am 15. September um 15 Uhr im Rahmen der IAA in Frankfurt. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos, zur besseren Planung bittet die Redaktion um eine Voranmeldung.

Bundesweite und markenübergreifende Ausschreibung

Rund 200 Autohäuser und Werkstätten haben sich an der bundesweiten und markenübergreifenden Ausschreibung des Internet Sales Award von »kfz-betrieb«, Autoscout 24 und Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK) beteiligt. Dabei war eindeutig zu erkennen, dass sich das Niveau im Onlinevertrieb deutlich gesteigert hat: Klare Prozesse, schnelle Reaktionszeiten, Social-Media-Aktivitäten und kreative Onlinekampagnen gehören in den Top-Betrieben zum Alltag.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:382106)

Über den Autor

 Stephan Richter

Stephan Richter

Freier Autor