Jaguar Land Rover: Autohaus der Superlative

Die Bierschneider-Gruppe betreibt in München die weltweit erste „Statement Site“. Auf 20.000 Quadratmetern hat der britische Hersteller die Hülle für ein Markenerlebnis der besonderen Art geschaffen, die das Familienunternehmen nun mit Leben füllt.

| Autor: Julia Mauritz

Gerade nachts offenbart sich die Größe der Statement Site.
Gerade nachts offenbart sich die Größe der Statement Site. (Bild: Jaguar Land Rover Germany/Gudrun Muschalla)

Es war eine bewegte Zeit zwischen der Grundsteinlegung für die weltweit erste Jaguar Land Rover Statement Site München Süd Ende Oktober 2016 und der Eröffnung des Betriebs an der Drygalski-Allee Mitte Juli 2019. Neben Jaguar-Land-Rover-CEO Ralf Speth war für den symbolischen Akt damals Roger Penske in die bayerische Landeshauptstadt gereist. Der US-amerikanische Handelsriese sollte ursprünglich die Markenerlebniswelt der Superlative für den britischen Hersteller betreiben. Doch daraus wurde nichts: Im Frühsommer 2018, dem geplanten Eröffnungsjahr, stieg Penske offiziell aus dem Großprojekt aus. Auch der Wettergott meinte es nicht gut mit dem Prestigebau: Nach einem schweren Unwetter kam es im Rohbau zu einem verheerenden Wasserschaden.

Doch letztlich hat sich doch noch alles zum Guten gewendet: Mit der Auto-Bierschneider-Gruppe hat der britische Hersteller einen finanzkräftigen und expansionswilligen Betreiber gefunden; architektonisch stellt die Statement Site die benachbarten Betriebe der deutschen Premiumhersteller in den Schatten. Auf einer bebauten Fläche von knapp 20.000 Quadratmetern, die sich auf fünf Ebenen verteilen, die über Rolltreppen sowie Fahrstühle miteinander verbunden sind, wird das gesamte Produktportfolio des britischen Herstellers präsentiert – von Neu- und Gebrauchtwagen über Klassikfahrzeuge bis hin zum Zubehör.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46014719 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Bank 11: Digital aufrüsten

Bank 11: Digital aufrüsten

Der Geschäftsführer der Bank 11, Jörn Everhard, ist sich sicher, dass der Onlinehandel zunehmen wird. Die Bank hat mit ihrer Digitalstrategie dieser Entwicklung Rechnung getragen. Jetzt muss der Handel nachziehen. lesen

Autobanken: Automobil am Ball bleiben

Autobanken: Automobil am Ball bleiben

Ohne die Finanzdienstleistungen wären die Absatzrekorde der deutschen Hersteller in den vergangenen Jahren nicht möglich gewesen. Jetzt sind aber neue Geschäftsmodelle gefragt, wollen die Autobanken auf Dauer erfolgreich bleiben. lesen