Suchen

Jens-Christian Senger leitet Esso Deutschland

| Autor / Redakteur: Ernst Rothenburger / Andreas Grimm

Das Öl- und Schmierstoffgeschäft von Exxonmobil in Deutschland steht unter neuer Führung. Jens-Christian Senger ist Spezialist für Bohrtechnik. Sein Vorgänger wechselt zum Mutterkonzern in die USA.

Firmen zum Thema

Jens-Christian Senger hat die Führung von Exxonmobil Central Europe Holding und Esso Deutschland übernommen.
Jens-Christian Senger hat die Führung von Exxonmobil Central Europe Holding und Esso Deutschland übernommen.
(Bild: Exxonmobil)

Jens-Christian Senger hat zum 1. März die Führung der Exxonmobil Central Europe Holding GmbH und der Esso Deutschland GmbH übernommen. Als Vorstandsvorsitzender folgt er auf Florian Barsch, der die Gesellschaften seit Mitte 2016 lenkte und zu Exxonmobil in die USA wechselt. Ihm stehen wie bisher im Vorstand der Holding Annette Flormann-Pfaff und Herbert Krebühl zur Seite.

Der 53-jährige Senger ist Diplom-Ingenieur im Bergbau und hat an der Universität Clausthal in der Fachrichtung Tiefbohrtechnik, Erdöl- und Erdgasgewinnung studiert. Seine berufliche Laufbahn begann er 1994 als Bohr- und Komplettierungsingenieur bei der BEB Erdöl & Erdgas GmbH in Hannover. Es folgten Management-Positionen unter anderem im Oman, Malaysia und Norwegen. Bei Exxonmobil ist er seit dem September 2002 als Führungskraft in der Produktion tätig.

Unter Sengers Vorgänger Barsch hatte sich Esso Deutschland vom gesamten – damals rund 1.100 Tankstellen umfassenden – Netz getrennt. Sie wurden Ende 2017 an die britische EG-Group verkauft, allerdings wurde für 20 Jahre eine weitere Zusammenarbeit im Kraftstoffgeschäft festgeschrieben, spricht Esso Deutschland und beliefert die bisher eigenen Tankstellen weiterhin.

(ID:46394736)