Autohaus Glinicke Jetzt auch E-Bikes im Sortiment

Autor Julia Mauritz

Die Kasseler Autohausgruppe erweitert ihr Geschäftsfeld um hochwertige Zweiräder. „G-Motion“ heißt der neue Shop, der als Erlebniswelt für E-Bikes konzipiert wurde.

Anbieter zum Thema

Der E-Bike-Store „G-Motion“ hat Mitte Juli seine Pforten geöffnet.
Der E-Bike-Store „G-Motion“ hat Mitte Juli seine Pforten geöffnet.
(Bild: Philip Fuhrmann)

Die Kasseler Mehrmarken-Autohausgruppe Glinicke entwickelt sich weiter zum ganzheitlichen Mobilitätsanbieter. Anfang Juli hat das Unternehmen an seinem Stammsitz in Kassel einen modernen E-Bike-Store namens „G-Motion“ eröffnet. Glinicke konzentriert sich dabei auf den Handel mit E-Bikes und Pedelecs in einer breiten Preisklasse von rund 2.500 bis 12.500 Euro.

Die Glinicke-Tochter vertreibt und wartet Mountain-, Trekking- und City-E-Bikes sowie Lastenräder und Crossmodelle der Marken Santa Cruz, Husqvarna, Orbea, Storck, Urban Arrow, Focus, Gazelle und Simplon. Zwei weitere Hersteller sollen in Kürze folgen. Insgesamt hat G-Motion rund 600 Bikes im Bestand, nur rund 50 davon stellt es im Store aus. Rund 1.100 Zweiräder will das Unternehmen noch in diesem Jahr vermarkten.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

„Alles, was die Kunden bei Glinicke schätzen, werden sie auch bei G-Motion finden: Höchste Ansprüche an Qualität und Kundenzufriedenheit“, unterstreicht Thomas Giepen, Geschäftsführer der Glinicke Automobil Holding. Als besonderen Service bietet der 600 Quadratmeter große Store, der sich als Erlebniswelt rund um E-Bikes versteht, ein 3D-Körperanalysesystem an, das von Orthopäden, Physiotherapeuten, Radfahrern und Ingenieuren gemeinsam entwickelt wurde. Dieses hilft, das am besten zum Kunden passende E-Bike zu finden.

Neben einer individuellen Beratung legt Glinicke im neuen Store einen starken Fokus auf Finanzleistungen. Mit Glinicke Leasing haben die Kunden direkt einen Finanzierungspartner für Dienst-Fahrräder vor Ort.

Der sprunghafte Anstieg der Leasingverträge sei für die Autohausgruppe sogar ausschlaggebend gewesen, sich selbst aktiver im E-Bike- Markt zu bewegen und zu den eigenen Wurzeln zurückzukehren: Unternehmensgründer Hans Glinicke hatte bereits vor über 90 Jahren nicht nur Autos verkauft und repariert, sondern auch Fahrräder. Und wahrscheinlich wird der Kasseler G-Motion-Store nicht der einzige seiner Art bleiben: „Kassel fungiert als eine Art Pilotprojekt. Denn es ist vorstellbar, dass wir uns auch in anderen Städten mit vorhandener Glinicke-Präsenz zusätzlich dem Thema E-Bike widmen“, verrät Thomas Giepen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47531273)