AVAG Jetzt auch mit Volkswagen

Autor: Jens Rehberg

Mit dem Zukauf zweier Skoda-Autohäuser im Großraum Berlin steigt die AVAG in die Welt von Volkswagen ein. Skoda ist im übrigen die Nummer 16 im Fabrikatsportfolio der Autohandelsgruppe.

Firmen zum Thema

Die neue AVAG-Filiale in der Lichtenberger Siegriedstraße.
Die neue AVAG-Filiale in der Lichtenberger Siegriedstraße.
(Bild: Autohaus Europa)

Die Augsburger AVAG hat das Autohaus Europa (Skoda, VW Service) mit zwei Standorten in Berlin und in Bernau übernommen. Laut einer aktuellen Mitteilung der AVAG-Zentrale wird Oliver Gramsch das operative Geschäft der beiden Betriebe weiterführen. Zum Kaufpreis äußern sich die Augsburger wie üblich nicht.

Das Autohaus Europa vermarktete 2020 ein Volumen von 1.500 neuen und gebrauchten Einheiten. 2019 und 2021 wurde der Bernauer Betrieb als einer der besten Skoda-Partner vom Importeur ausgezeichnet. Der Standort in Berlin wurde außerdem beim deutschen Skoda-Service-Wettbewerb Zweiter und stellt für das deutsche Team der Marke mehrere Teilnehmer für die Weltmeisterschaft der „Skoda-Service-Challenge“.

Die AVAG ist der zweitgrößte Autohändler Deutschlands. Ende 2020 war die Gruppe alleine in Deutschland an knapp 140 Standorten aktiv, europaweit an mehr als 170. Im vergangenen Geschäftsjahr verkaufte das Unternehmen rund 112.000 Autos. Der Umsatz betrug circa 2,1 Milliarden Euro. Für die AVAG arbeiten mehr als 5.000 Beschäftigte.

(ID:47515552)

Über den Autor

 Jens Rehberg

Jens Rehberg

Teamlead Newsdesk / Content Pool