Suchen

Jürgen Mindel ist neuer Geschäftsführer beim VDA

| Autor / Redakteur: Antonia Seifert / Doris Pfaff

Der VDA hat seine Geschäftsführung neu ausgerichtet und Jürgen Mindel an die Spitze gesetzt. Mindel ist seit 1. Oktober unter anderem für die komplett neu ausgerichtete Kommunikation des Verbandes zuständig.

VDA-Präsidentin Hildegard Müller hält die Neuausrichtung des Verbands für erforderlich, um auf die Transformation der Automobilbranche besser reagieren zu können.
VDA-Präsidentin Hildegard Müller hält die Neuausrichtung des Verbands für erforderlich, um auf die Transformation der Automobilbranche besser reagieren zu können.
(Bild: Andre Laaks, RWE)

Änderungen in seiner Geschäftsführung meldet der Verband der Automobilindustrie (VDA): Mit Wirkung zum Oktober wurde Jürgen Mindel (46), seit 2007 im VDA tätig, zum Geschäftsführer berufen. Er wird für den neuen Geschäftsbereich „Kommunikation & IAA“ und damit für die komplette Kommunikation des VDA sowie die konzeptionelle und organisatorische Umsetzung der IAA verantwortlich sein.

Joachim Damasky leitet weiterhin den technischen Geschäftsbereich „Produkt & Wertschöpfung und Martin Koers künftig den neu konzipierten Geschäftsbereich „Mitgliederservice & Verbandsmanagement“. Dieser widmet sich unter anderem der Weiterentwicklung der VDA-Mitgliederstruktur. Kurt-Christian Scheel ist außerdem zuständig für den neuen Geschäftsbereich „Politik und Gesellschaft“.

„Diese Neuausrichtung verschafft dem Verband die notwendige Flexibilität und Geschwindigkeit, um im größten Transformationsprozess der bisherigen Branchengeschichte die Interessen seiner Mitgliedsunternehmen noch besser gegenüber Politik, Gesellschaft und Öffentlichkeit zu vertreten“, sagte VDA-Präsidentin Hildegard Müller.

(ID:46908804)