Suchen

Juhu Auto lässt das Walross zaubern

Redakteur: Nick Luhmann

Seit Ende des vergangenen Jahres mischt die Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK) mit Juhu Auto im Markt der Online-Gebrauchtwagenbörsen mit. Nun soll eine neue Marketingkampagne den tierischen Markenbotschafter und damit auch die Plattform bekannter machen.

Firmen zum Thema

Der Einstieg in die „Juhu Auto“-Welt soll einfach über eine Freitextsuche funktionieren.
Der Einstieg in die „Juhu Auto“-Welt soll einfach über eine Freitextsuche funktionieren.
(Bild: BDK)

Die Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK) zündet die nächste Stufe ihrer Marketing-Offensive für die selbsterklärte „Gebrauchtwagen-Findemaschine“ Juhu Auto. Als Kernbotschaft der Kampagne steht in den drei produzierten Videos die Einfachheit der Plattform im Vordergrund – das teilte die BDK in einer Pressemitteilung mit.

In den Clips gelingt es dem Walross, das seit dem Launch im November 2019 als Markenbotschafter fungiert, ohne große Umstände zum Internetstar zu werden, ein Katzenbaby zu retten und einen Zaubertrick zu meistern:

Ebenso leicht soll Kunden die Gebrauchtwagensuche über Juhu Auto fallen: Mithilfe der Freitextsuche, in die Nutzer ihre Suchbegriffe eingeben, bekommen sie passende Treffer ausgespielt. Zudem legen sie mit einem einfachen Schieberegler ihr Budget für den Gebrauchtwagenkauf und per Postleitzahl den Standort fest.

Die aktuelle Kampagne soll weiterhin vornehmlich auf digitalen Kanälen wie Youtube, Facebook und Instagram ausgespielt werden. Erstmals kommt als zusätzlicher Kanal Außenwerbung auf Infoscreens zum Beispiel an Bahnhöfen zum Einsatz.

Zum Start Ende des vergangenen Jahres hatte die BDK mit seinem prominent auf der Juhu-Auto-Startseite platzierten Walross überrascht. Durch die Kampagne konnten laut BDK innerhalb kurzer Zeit sechsstellige Zugriffsraten auf der Plattform erreicht werden. Zuletzt verzeichnete Juhu Auto rund 120.000 inserierte Fahrzeuge an rund 930 Händlerstandorten.

(ID:46962737)