60. Verkehrsgerichtstag Juristen treffen sich 2022 erst im August

Der 60. Verkehrsgerichtstag in Goslar hat einen neuen Termin. Laut Vorstand sei eine Präsenzveranstaltung im Januar in Goslar aufgrund der Corona-Pandemie zu riskant.

Anbieter zum Thema

Der 60. Verkehrsgerichtstag im kommenden Jahr wird auf August verschoben.
Der 60. Verkehrsgerichtstag im kommenden Jahr wird auf August verschoben.
(Bild: VGT)

Der Vorstand des Deutschen Verkehrsgerichtstages e.V. hat in einer Sondersitzung entschieden, dass der 60. Verkehrsgerichtstag 2022 entgegen der bisherigen Planung nicht im Januar, sondern in der Zeit vom 17. bis 19. August 2022 stattfinden wird.

Der Präsident des Verkehrsgerichtstages, Prof. Dr. Ansgar Staudinger, sagt dazu: „Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie sind wir zum Ergebnis gekommen, dass eine Durchführung in der bisher geplanten Weise, nämlich vor Ort und in Präsenz in Goslar zu riskant wäre. Durch eine Verlegung in den Sommer besteht die große Wahrscheinlichkeit, dass wir in gewohnter Weise mit acht Arbeitskreisen vor Ort tagen können.“

Der 61. Verkehrsgerichtstag soll dann wieder zur üblichen Zeit Ende Januar 2023 stattfinden.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47898495)