Kärcher: Sparsamer Sauger

Benutzer kann die Maschine an den Einsatzort anpassen

| Autor: Christopher Kampfmann

Die neue Aufsteh-Scheuersaugmaschine von Kärcher sorgt für mehr Effizienz bei der Reinigung.
Die neue Aufsteh-Scheuersaugmaschine von Kärcher sorgt für mehr Effizienz bei der Reinigung. (Foto: Kärcher)

KIärcher hat eine neue Aufsteh-Scheuersaugmaschine im Programm, die mit einem Energiesparmodus ausgestattet ist. Im Sparbetrieb wird mit geringerer Turbinenleistung, reduziertem Reinigungsmitteleinsatz und niedriger Umdrehungszahl der Bürsten gearbeitet. Das Gerät reinigt dadurch länger, leiser und stromsparender als im Standardmodus.

Für den sparsameren Einsatz von Reinigungsmittel sorgt das integrierte Dosiersystem. Die Flaschen mit den Reinigungsmitteln werden auf der Maschine mitgeführt und erst unmittelbar vor Bodenkontakt mit dem Wasser vermischt. So kann der Bediener auf unterschiedlich verschmutzte Böden reagieren, auch während der Anwendung. Über das Gerätedisplay stellt der Bediener die Konzentration des Reinigungsmittels ein.

Automatische Befüllung

Auch die Befüllung mit Frischwasser läuft bei der Maschine automatisch. Über einen Schlauch wird der Tank an das Wassernetz angeschlossen. Sobald der maximale Füllstand erreicht ist, stoppt die Zufuhr selbstständig.

Für mehr Sicherheit beim Betrieb sorgt ein Schlüsselsystem. Durch farbig markierte Schlüssel können für die einzelnen Anwender verschiedene Berechtigungen festgelegt werden. Hierdurch lassen sich etwa Fehler bei der Bedienung vermeiden.

Der Betrieb kann die Aufsteh-Scheuersaugmaschine individuell konfigurieren, indem er Saugbalken, Bürstenköpfe sowie Batteriearten an den jeweiligen Einsatzort anpasst.

Kärcher bietet das Gerät in verschiedenen vorkonfigurierten Varianten an. Die in Deutschland angebotene Ausführung B 95 RS DOSE Bp Pack (mit 180 Ah Batterie und DOSE Reinigungsmitteldosiersystem) kostet 13.350 Euro.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43562750 / Technik)

Plus-Fachartikel

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Beim Premiumhändler Kestenholz erhält jeder Beschäftigte mit Kundenkontakt eine Butler-Weiterbildung. Die Führungskräfte des Mercedes-Benz-Autohauses müssen zusätzlich im Ausbildungszentrum der Schweizer Armee einrücken. lesen

Personalentwicklung: Jedermann ein Butler

Personalentwicklung: Jedermann ein Butler

Service macht den Unterschied. Doch längst nicht alle Kfz-Betriebe handeln entsprechend. Anders das Mercedes-Benz-Autohaus Kestenholz: Der Premiumhändler hat ein außergewöhnliches Weiterbildungsprogramm entwickelt. lesen