Kamux eröffnet sechste Filiale für Gebrauchtwagen

Ab Herbst auch in Stade

| Autor: Silvia Lulei

Oliver Michels, Geschäftsführer von Kamux Deutschland, eröffnet im Herbst in Stade die mittlerweile sechste Filiale der Gebrauchtwagenkette Kamux.
Oliver Michels, Geschäftsführer von Kamux Deutschland, eröffnet im Herbst in Stade die mittlerweile sechste Filiale der Gebrauchtwagenkette Kamux. (Bild: Lulei)

Die auf Gebrauchtwagen spezialisierte Handelskette Kamux eröffnet im Herbst 2019 einen neuen Standort in Stade. Ursprünglich sollte in Tostedt, südwestlich von Hamburg, eine neue Filiale entstehen, doch das finnische Unternehmen musste seine Pläne ändern: „Durch die Beschränkung des örtlichen Bebauungsplans in Tostedt haben wir unsere Pläne geändert und werden den neuen Showroom stattdessen in Stade eröffnen“, erläutert Oliver Michels, Geschäftsführer von Kamux Deutschland. Damit schreitet die Expansion des Gebrauchtwagen-Spezialisten in Deutschland weiter voran. Der Showroom in Stade passe ebenfalls gut zu den Kamux-Plänen.

Stade befindet sich etwa 40 Kilometer westlich von Hamburg und ist ein wichtiges regionales Zentrum der Metropolregion Hamburg mit einem Einzugsgebiet von 200.000 Einwohnern. Laut Michels liegt der Kamux-Showroom in Stade inmitten eines Einzelhandelsgebietes mit direktem Zugang zur Bundesstraße. Das Gebrauchtwagenangebot soll eine große Zahl an hochwertigen Fahrzeugen verschiedener Marken und Preisklassen umfassen.

„Wir verfolgen das Ziel, der führende Gebrauchtwagenhändler in Europa zu werden“, sagt Olli Kilpi, Director of International Business von Kamux. Unter dieser Prämisse stehen auch die Expansionspläne für den deutschen Markt. Kamux ist seit drei Jahren in Deutschland aktiv und eröffnet seither zwei Filialen pro Jahr. Dabei konzentriert sich das Unternehmen vorerst auf den Norden Deutschlands.

Laut Michels werde in Kürze mit dem Aufbau des Verkaufsteams für Stade beginnen. Dazu greift die Kette auf ein eigenes Trainingsprogramm zurück, das neuen Mitarbeitern ermöglicht, den Job zu erlernen und die eigenen Fähigkeiten im Kundenservice auszubauen. „Die richtige Einstellung ist entscheidend, daher sind Vorerfahrungen im Autohandel nicht zwingend erforderlich“, ist der Geschäftsführer überzeugt.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46066431 / Gebrauchtwagen)

Plus-Fachartikel

Polestar: Verkaufen nicht erwünscht

Polestar: Verkaufen nicht erwünscht

In Oslo hat die Premium-Elektromarke ihren europaweit ersten Polestar-Space eröffnet. Einen Verkäufer sucht man hier vergeblich: Dennoch stellt der Hersteller auch den deutschen Store-Betreibern ein attraktives Geschäftsmodell in Aussicht. lesen

Buchhaltung: Jahresabschluss-Check

Buchhaltung: Jahresabschluss-Check

Es ist wie das große Reinemachen: Für den Jahresabschluss muss ein Unternehmen eine komplette Bestandsaufnahme durchführen und quasi in die letzten Winkel des Geschäfts blicken. Das erfordert einige Vorarbeiten. lesen