Karosseriereparatur: Eine Frage des Überlebens

Handwerklich saubere Arbeit ist eine unabdingbare Voraussetzung für eine erfolgreiche Reparatur – aber nicht die einzige. Wenn der Betrieb sich nicht an die Reparaturvorschriften des Herstellers hält, kann es gefährlich werden.

| Autor: Jan Rosenow

Links der vorschriftsgemäß reparierte Passat, rechts der andere. Die unterschiedliche Eindringtiefe ist bereits mit bloßem Auge zu sehen.
Links der vorschriftsgemäß reparierte Passat, rechts der andere. Die unterschiedliche Eindringtiefe ist bereits mit bloßem Auge zu sehen. (Bild: Rosenow)

Optisch steht der Gebrauchtwagen super da: satt glänzender Lack, gleichmäßige Spaltmaße, keine Farbunterschiede. Und weil der Verkäufer den reparierten Unfallschaden offen anspricht und beim Preis berücksichtigt, sieht der Kunde keinen Grund, den Wagen nicht zu kaufen. Er weiß noch nicht, dass er sich für ein gefährlich unsicheres Auto entschieden hat: Denn der Reparaturbetrieb hat zwar sauber und fachmännisch gearbeitet, sich aber dabei nicht an die aktuell gültigen Herstellervorschriften gehalten – und so das Sicherheitskonzept des Fahrzeugs beschädigt.

Rumms! Mit einem Seitencrash untersuchte das KTI die Unfallsicherheit reparierter Autos.Rumms! Mit einem Seitencrash untersuchte das KTI die Unfallsicherheit reparierter Autos. (Bild: KTI)

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45258963 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Internationale Bilanzierungsregeln IFRS 16: Leasing auf dem Prüfstand

Internationale Bilanzierungsregeln IFRS 16: Leasing auf dem Prüfstand

Seit Jahrzehnten nutzen gewerbliche Abnehmer auch aus bilanziellen Gründen vornehmlich Leasing, wenn sie Maschinen oder Autos anschaffen wollten. Die neuen internationalen Bilanzierungsregeln stellen dies nun infrage. lesen

Consors Finanz BNP Paribas: Das Portfolio komplettiert

Consors Finanz BNP Paribas: Das Portfolio komplettiert

Bernd Brauer, Bereichsleiter Automotive Financial Services bei Consors Finanz, sieht das Leasing als wichtige Ergänzung der bisherigen Produktpalette des Finanzdienstleisters – und erläutert, inwiefern es dem Handel hilft. lesen