»kfz-betrieb«-Motorradtour 2013: Gipfelstürmer lassen die Alpen glühen

Ischgl vom 18. bis 21. Juli fest in Bikerhand

| Redakteur: Stephan Maderner

Zur achten Auflage der Leser-Tour ging es diesmal ganz nach oben.
Zur achten Auflage der Leser-Tour ging es diesmal ganz nach oben. (Foto: Michel)

Als das quirlige Murmeltier am Fuße des Gepatschsee-Staumdamms aus dem Dickicht der Tannen zur Futtersuche auf die grasgrüne Wiese hüpfte, wurde die Motorradtour endgültig zum tierischen Vergnügen. Zuvor schon mussten sich die Biker elegant an einer Rinderherde und einem Trupp Ziegen vorbeischlängeln. Der einen oder anderen Gummikuh im motorisierten Peloton verpassten die lebendigen Artgenossinnen einen schmatzenden Kuss auf die Lampe.

Die achte Motorradtour der beiden Fachmagazine »kfz-betrieb« und »bike und business« war nicht nur wegen des vom Gletscherbach grüßenden Murmeltiers ein herausragendes Event. Die Organisatoren hatten diesmal ein Bikerevier ausgesucht, das nicht nur mit einem grandiosen Alpenpanorama, zahllosen spektakulären Kehren und atemberaubenden Passüberfahrten lockte, sondern mit dem angesagten Urlaubsziel Ischgl auch eine inspirierende Location bot. Vom 18. bis 21. Juli ist es den Bikern gelungen, in dem Skiort auch im Sommer tolle Partystimmung zu verbreiten und den Asphalt zum Glühen zu bringen.

Mit 87 Teilnehmern, 65 Motorrädern und einem Rewaco-Trike meldeten Eventmanager Thomas Emmerich und »bike-und-business«-Chefredakteur Stephan Maderner erneut einen Besucherrekord. Sponsoren der Veranstaltung waren wie immer die Überwachungsorganisation KÜS, die Santander Consumer Bank, Autoscout 24 und Dr. O. K. Wack Chemie. Als Tourförderer 2013 waren Rukka (Bekleidung), die Nolangroup (Helme) und der Mobilitätsdienstleister Motologistics mit von der Partie. Die Sicherheitswesten spendierte Givi Deutschland.

Als unwiderstehlicher Magnet kristallisierte sich das Highbike Testcenter Paznaun heraus, das den Teilnehmern zu Testfahrten auf den allerneusten Maschinen europäischer Herkunft in den Sattel half. Die Zweiräder der Marken BMW, Triumph, Ducati, KTM und Aprilia wurden ausgeliehen wie warme (Renn)Semmeln. Die Kooperation mit der »kfz-betrieb«-Tour bot attraktive Ausleihkonditionen.

Ein Händler als Tourguide

Nachdem 2012 der Asphalt im Altmühltal glühte, hatten die Tourmacher dieses Jahr zwei spektakuläre Alpenetappen ausgesucht – natürlich wie immer metergenau vorerkundet. Ein besonderer Dank geht an den Händler Max Kröninger aus Garmisch-Partenkirchen, der die Strecken mit seinen Zusatzinfos zum Geheimtipp machte. Zudem führte er als Tourguide die Cruisergruppe 5 mit perfekten Radien auf die Ideallinie.

Route 1: Gletschermilch und Höhenkoller

Am ersten Tag ging es von Ischgl aus über Tobadill nach Landeck vorbei an Fließ und dann hoch ins Kaunertal. Die Kaunertaler Gletscherstraße führt in 29 Kehren von Feichten im Kaunertal (1.287 m) – vorbei am Gepatschspeicher – bis hinauf auf 2.750 Meter, direkt zum Weißseeferner. Dort befindet sich das Skigebiet Kaunertal-Gletscher, das 1980 eröffnet wurde.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42237740 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Fahrzeugtechnik: Neu neun elf

Fahrzeugtechnik: Neu neun elf

Die mittlerweile achte Generation des Porsche 911 versucht technisch das Unmögliche: perfekter als der vermeintlich perfekte Vorgänger zu sein. Optisch darf der Carrera dagegen Anleihen bei seinen Ahnen nehmen – oder muss? lesen

Lacktechnik: Der Lack ist ab

Lacktechnik: Der Lack ist ab

Eine saubere Spritzpistole ist die Basis für einen perfekten Lackauftrag. Herkömmliche Reinigungsmittel belasten die Raumluft stark mit flüchtigen Kohlenwasserstoffen, hinterlassen aber trotzdem qualitätsmindernde Ablagerungen. Das muss nicht mehr sein. lesen