Kfz-Gewerbe Baden-Württemberg setzt auf Wirtschaftsministerin

Nicole Hoffmeister-Kraut will ihr Fördermodell in Berlin einbringen

| Autor: Antonia Seifert

Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut.
Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut. (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)

Rückenwind in Sachen Kaufprämie bietet die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut dem Kfz-Landesverband. In einem Schreiben an Michael Ziegler, Präsident des Kfz-Landesverbands, spricht sich die Ministerin „für eine technologieoffene und emissionsorientierte Innovationsprämie“ aus, die die bestehende Umweltprämie ergänzen soll.

Das von ihr favorisiertes Fördermodell bestehe aus einer Grundprämie für alle emissionsarmen Fahrzeuge, „auch solche mit Verbrennungsmotor, die durch zusätzliche Anreize für besonders emissionsarme und -freie Fahrzeuge ergänzt wird“. Die Förderung soll neben Neuwagen vor allem auch junge und emissionsarme Gebrauchtwagen mit einschließen, betont Hoffmeister-Kraut.

Damit folgt die Wirtschaftsministerin weitgehend dem Kfz-Gewerbe, das Kaufanreize allein für Neuwagen ablehnt und seine Forderungen auch beim sogenannten Autogipfel, einer Telefonkonferenz der Vertreter der Automobilindustrie mit Bundeskanzlerin Merkel, Anfang Januar vorgebracht hat.

Eine gemeinsame Arbeitsgruppe soll Möglichkeiten der Konjunkturförderung erarbeiten und dem Bund vorlegen, der Anfang Juni darüber entscheiden möchte. Hoffmeister-Kraut sicherte Ziegler zu, sich dafür einzusetzen, dass ihre Vorschläge in der Arbeitsgruppe Gehör finden.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46595468 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Sind Veranstaltungen passé, bis es einen Corona-Impfstoff gibt? Nein, es bedarf nur kreativer Konzepte. Das digitale Wohnzimmerkonzert des Autohauses Büdenbender und das Pop-up-Autokino des Ford-Stores Kreissl sind dafür beispielhaft. lesen

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Ein Weg aus der Coronakrise führt nach Vorstellungen des Gesetzgebers über Mehrwertsteuerentlastungen. Aus diesem Grund wird der allgemeine Steuersatz ab dem 1.7.2020 vorübergehend abgesenkt. Das betrifft die Autohäuser unmittelbar. lesen