Kfz-Gewerbe: Hersteller sollen für Diesel-Wertverlust haften

Landesverband Rheinland-Pfalz sieht Hersteller in der Pflicht

| Autor: Timo Schulz

Aufgrund der Machenschaften der Hersteller sind die Preise bei gebrauchten Diesel unter Druck.
Aufgrund der Machenschaften der Hersteller sind die Preise bei gebrauchten Diesel unter Druck. (Bild: Meinauto.de)

Das Kfz-Gewerbe Rheinland-Pfalz hat im Vorfeld des Städteforums „Saubere Mobilität“ die Automobilhersteller aufgefordert, für die entstandenen Wertverluste von Diesel-Fahrzeugen bei Autofahrern und Handel aufzukommen.

„Die Diesel-Krise ist herstellergemacht – und damit auch der Preisverfall bei Diesel-Pkws“, sagt Jens Bleutge, Geschäftsführer Kfz-Gewerbe Rheinland-Pfalz. Unter dem Wertverlust litten nicht nur private Diesel-Besitzer, sondern auch der Handel. „Drei von vier Autohändlern mussten die Diesel-Pkws, die auf ihrem Hof stehen, bereits abwerten.“ Dazu kämen noch die geleasten Fahrzeuge, die nun zu den Händlern zurückkehren und vor ein paar Jahren mit besseren Werten kalkuliert worden seien. „Diesen Wertverlust tragen nicht die Hersteller, sondern die Autohäuser. Das kann nicht sein.“

Der Kfz-Landesverband lobte die Bemühungen der Landesregierung, Diesel-Fahrverbote in Mainz, Koblenz und Ludwigshafen zu verhindern, und forderte vom Land, sich für Umrüstungen alter Diesel stark zu machen. „Gerade Besitzer älterer Diesel-Fahrzeuge haben oft nicht die finanziellen Mittel, um sich einen neuen Pkw zu kaufen. Da helfen auch die Prämien der Hersteller wenig“, sagt Bleutge. Die Kfz-Innungsbetriebe stünden für Hardware-Umrüstungen bereit.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44860817 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen