Suchen

Kfz-Hessen startet virtuelles E-Autohaus

Autor / Redakteur: Nick Luhmann / Doris Pfaff

Elektromobilität für jedermann erlebbar zu machen, ist Ziel des virtuellem „E-Autohauses“, das der Kfz-Landesverband Hessen initiiert hat. Noch in diesem Jahr soll es möglich werden, dieses Autohaus digital zu besuchen. Ursprünglich sollte das Projekt Schulungszwecken dienen.

Firmen zum Thema

Die Projektgruppe „Virtuelles eAutohaus“ stellte beim Landesverband Hessen ihre Ergebnisse vor.
Die Projektgruppe „Virtuelles eAutohaus“ stellte beim Landesverband Hessen ihre Ergebnisse vor.
(Bild: Kfz-Gewerbe Hessen)

„Nach dem Start des Projektes, das ursprünglich als digitale Erlebnis- und Schulungsplattform für Fachkräfte des hessischen Kfz-Gewerbes angedacht war, wurde sehr schnell klar, wie wertvoll die Plattform auch für Autohauskunden ist. Das virtuelle E-Autohaus bietet neutrale Information und Aufklärung für Menschen mit Fragen zu Verkauf und Service von Elektrofahrzeugen“, berichtete Geschäftsführer Joachim Kuhn bei der Präsentation der ersten Ergebnisse.

Kuhn dankte insbesondere dem Team von „Mediatools – Business Communication“, das das Projekt auch im Auftrag und mit Förderung der Landesenergieagentur Hessen federführend entwickelt und realisiert hat. Roman Benischke, Hochschullehrer und Mediatool-Geschäftsführer, erklärte: „Wir haben die virtuelle Plattform so entwickelt, dass Interessierte schnell und einfach alles Wichtige zur E-Mobilität erfahren können, und dies mit fast spielerischer Einfachheit und hohem Erlebnisfaktor.“ Ziel der Plattformen sei, Kundennähe und Kundennutzen erlebbar zu machen.

Und so funktioniert es: „Hallo und herzlich willkommen hier bei ‚E-Mobilität in Hessen‘ in unserem virtuellen Autohaus“, begrüßt die Moderatorin Julia Nestle die Besucher auf der neuen Plattform. In acht Erlebniswelten werden Themen und Infos rund um die Elektromobilität vorgestellt. Zudem sind alle digitalen Räume mit weiterführenden Links, Infoboards und Downloads angereichert.

„Wir freuen uns sehr, dass der Startschuss gefallen ist. Wir planen, das virtuelle E-Autohaus noch in diesem Jahr für alle Interessierten in Hessen und darüber hinaus zu öffnen“, sagte Michael Kraft, Vizepräsident des Kfz-Landesverbands Hessen. Mit dem virtuellen E-Autohaus könne neutral über die Vorteile der Elektromobilität informiert werden. Aus diesem Grund unterstütze auch die Initiative „Strom bewegt!“ des Landes Hessen das E-Autohaus. Der offizielle Starttermin für das virtuelle E-Autohaus ist noch offen, soll aber noch vor Weihnachten erfolgen.

(ID:46995001)