Suchen
+

Kfz-Innung Rhein-Westerwald: Boxenstopp bei Facebook

Autor / Redakteur: Doris Pfaff-Manhold / Doris Pfaff

In Bad Hönningen nutzt Dennis Geesdorf, Kfz-Meister einer freien Werkstatt, den Social-Media-Kanal, um mit Interessierten über Autos zu fachsimpeln und Einblicke ins Kfz-Handwerk zu geben. Obwohl er nicht wirbt, kommen die Kunden.

Dennis Geesdorf
Dennis Geesdorf
(Bild: Doris Pfaff)

Eigentlich hat er mit Facebook nichts am Hut und nutzt es auch privat nicht. Und doch ist Dennis Geesdorf, Kfz-Meister aus Bad Hönningen und Mitglied der Innung Rhein-Westerwald, der „Admin“ seiner selbst gegründeten „Facebook-Gruppe für Autofahrer in Bad Hönningen und Umgebung“. Innerhalb weniger Wochen mobilisierte der Inhaber einer freien Werkstatt mehr als 860 Facebook-User und gewann sie als Mitglieder der geschlossenen Gruppe. Bis zu dreimal wöchentlich postet er Fotos oder ruft seine Community zu Aktionen auf.

Wie passt das zusammen? „Ich habe von einer ähnlichen Gruppe gelesen und fand das einfach gut“, sagt Geesdorf. Eine aufs Kfz-Gewerbe spezialisierte Agentur bietet Werkstätten die Vorlage dafür. Die Gruppen sind meist nach Schema F aufgebaut: gleicher Slogan, gleiches Titelbild mit Foto vom jeweiligen Meister eines Kfz-Betriebs, der Gründer und Administrator ist. Auch die Regeln sind ähnlich: keine Werbung, keine Vermittlung von Schwarzarbeit, ein freundliches Miteinander und keine Verkaufsplattform.