Suchen

Kia Niro: Neues SUV mit Hybrid-Antrieb

Autor: Andreas Wehner

Die Koreaner setzen in Zukunft stärker auf Hybrid- und Elektroantriebe. Als erstes Modell dieser neuen Strategie startet im kommenden Jahr das SUV Niro, das ausschließlich als Hybrid angeboten wird.

Firmen zum Thema

Der Kia Niro startet Mitte 2016.
Der Kia Niro startet Mitte 2016.
(Foto: Kia)

Kia ergänzt seine SUV-Palette nach unten. Der koreanische Autobauer bringt mit dem Niro im kommenden Jahr ein Modell unterhalb des Sportage auf den Markt. Das Besondere: Der Niro wird ausschließlich mit einem Hybridantrieb angeboten, wie der Autobauer am Dienstag mitteilte.

Dafür hat Kia eigens eine Plattform entwickelt, die auf diese Antriebstechnologie zugeschnitten ist. Unter der Haube sind ein 1,6-Liter-Benzindirekteinspritzer mit 77 kW/105 PS sowie ein 32-kW-Elektromotor untergebracht. Als Stromspeicher ist eine Lithium-Polymer-Batterie mit einer Kapazität von 1,56 kWh verbaut. Kombiniert ist das Ganze mit einem sechsstufigen Direktschaltgetriebe.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Der Kraftstoffverbrauch soll nach dem Willen der Kia-Entwickler Maßstäbe in seiner Klasse setzen. Genaue Werte sind noch nicht bekannt. Kia verrät nur, dass der kombinierte CO2-Ausstoß nach NEFZ gemäß dem derzeitigen Entwicklungsstand unter 90 Gramm pro Kilometer liegen soll.

Der Kia Niro soll Mitte 2016 an den Start gehen und wird im koreanischen Werk Hwasung produziert. Zu einem späteren Zeitpunkt soll eine Plug-in-Hybrid-Version folgen. Die soll es ab Ende des kommenden Jahres auch von der Mittelklasselimousine Optima geben.

Die neue Plattform und der für den Kia Niro maßgeschneiderte Antriebsstrang spielen eine wichtige Rolle in dem jetzt bekanntgegebenen Fünf-Jahres-Plan, mit dem sich der Hersteller bis 2020 als ein führender Anbieter von emissionsarmen Fahrzeugen positionieren will.

Neben Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen sowie batteriebetriebenen Elektroautos will der Autobauer bis 2020 auch Brennstoffzellenfahrzeuge im Angebot haben. Die Technologie dazu ist im Konzern bereits vorhanden: Die Schwestermarke Hyundai verkauft den mit einer Brennstoffzelle ausgestatteten ix35 Fuel Cell sogar schon in Deutschland. Auch Hyundai hat bereits neue Hybrid- und Elektromodelle angekündigt.

(ID:43728094)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«