Kia Pro Ceed kommt zum Jahresende

Autor / Redakteur: SP-X / Andreas Grimm

Die Ceed-Familie bekommt ein neues Mitglied. Den neuen Dreitürer Pro Ceed stellt die Marke auf dem Pariser Salon vor. Mit seinem Design soll er die sportlich orientierten Kunden in der Kompaktklasse ansprechen.

Firma zum Thema

Kia will mit dem Pro Ceed in Deutschland weiter wachsen.
Kia will mit dem Pro Ceed in Deutschland weiter wachsen.
(Foto: Kia)

Den neuen Kia Ceed gibt es künftig auch als Dreitürer. Der kompakte Koreaner namens Pro Ceed wird erstmals auf dem Pariser Autosalon (27. September bis 14. Oktober) vorgestellt und soll Ende des Jahres zu den Händlern rollen. Die nach Fünftürer und Kombi nun dritte Karosserievariante setzt sportliche Akzente und wirkt fast coupéhaft.

Kia zielt mit Ceed und Pro Ceed auch auf die deutschen Wettbewerber in der Kompaktklasse. Jedoch könnte er auch seinem Schwestermodell Hyundai i30 das Leben schwer machen. Im Angebot stehen ein 73 kW/100 PS starker 1,4-Liter-Benziner sowie ein 1,6-Liter-Benziner mit 99 kW/135 PS, außerdem ein 66 kW/90 PS starker 1,4-Liter-Diesel sowie ein 1,6-Liter-Diesel mit 94 kW/128 PS.

Bildergalerie

Seit Juni steht der Ceed als Fünftürer ab 14.490 Euro bei den Händlern, der Kombi kostet mindestens 15.690 Euro. Mit der Ceed-Familie will der Importeur in Deutschland weiter wachsen. Als Ziel für dieses Jahr hatte Martin van Vugt, Geschäftsführer von Kia Deutschland, im Juni einen Marktanteil von 1,7 Prozent genannt. Per Ende August hatte er bereits bei 1,8 Prozent gelegen.

(ID:35582370)