Kia Rio: Angriff im Polo-Segment

Redakteur: Andreas Wehner

Kia will im B-Segment durchstarten. Vom neuen Rio will die koreanische Marke im nächsten Jahr 15.000 Einheiten verkaufen – mehr als ein Viertel des geplanten Kia-Gesamtabsatzes in Deutschland.

Firmen zum Thema

Der neue Kia Rio ist ab 9. September in Deutschland erhältlich.
Der neue Kia Rio ist ab 9. September in Deutschland erhältlich.
( Kia )

Polo-Killer, Polo-Jäger, Polo-Schläger – immer wieder waren diese Begriffe in den ersten Presseberichten über den neuen Kia Rio zu lesen. Bei Kia sieht man das einerseits gerne, bemüht sich andererseits jedoch um Zurückhaltung. „Wir denken nicht über so etwas nach. Wir haben einfach ein gutes Auto gebaut“, sagte Kia-Deutschland-Chef Martin van Vugt Anfang dieser Woche bei der Vorstellung des neuen B-Segment Modells in der Nähe von Lissabon.

Das klingt bescheiden, allerdings hat Kia durchaus ambitionierte Pläne mit dem neuen Kleinwagen. 15.000 Einheiten will die Marke im nächsten Jahr in Deutschland verkaufen – bei 55.000 Autos insgesamt. In diesem Jahr sollen es noch 5.000 werden. Verstärkt will Kia mit dem neuen Rio auch Firmenkunden ansprechen. Der Importeur rechnet mit einem Gewerbekundenanteil von etwa 25 Prozent.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

Der Kleinwagen ist im Vergleich zum Vorgänger in der Länge um 55 Millimeter und in der Breite um 25 Millimeter gewachsen. Zusammen mit dem um 70 Millimeter längeren Radstand schafft das viel Platz im Innenraum. Auch in der zweiten Reihe sitzt man im Rio bequem. Und selbst Kopffreiheit ist ausreichend vorhanden. Der neue Rio ist zwar 15 Millimeter flacher als sein Vorgänger, bietet aber dank der tiefer eingebauten Sitze mehr Luft nach oben. Der 288 Liter große Gepäckraum kann durch Umklappen der geteilten Rücksitzlehne auf bis zu 923 Liter erweitert werden.

Den neuen Rio gibt es neben der fünftürigen Version auch als Dreitürer. Diese Variante wurde in Europa speziell für den hiesigen Markt entwickelt. Der Fünftürer kommt am 9. September in den Handel, die dreitürige Variante feiert ihre Premiere auf IAA 2011 im September in Frankfurt und startet im ersten Quartal 2012.

Auf Seite 2: CO2-Ausstoß nur 85 g/km

(ID:382606)