Neuauflage Kimera EVO37: Rückkehr einer Lancia-Legende

Autor / Redakteur: sp-x / Tanja Schmitt

Über 500 PS stark und nur rund eine Tonne schwer – der limitierte Kimera EVO37 verspricht Fahrspaß auf höchstem Niveau. Und auch die Optik hat einiges zu bieten – genau wie der Preis.

Firmen zum Thema

Vom Kimera EVO37 sollen lediglich 37 Exemplare entstehen.
Vom Kimera EVO37 sollen lediglich 37 Exemplare entstehen.
(Bild: Kimera Automobili)

Zu den legendären Autos der Marke Lancia gehört der Anfang der 80er-Jahre als Homologationsmodell gebaute 037 Stradale, von dem lediglich 200 Exemplare mit Straßenzulassung entstanden. Die italienische Firma Kimera Automobili will diesen Sportwagen nun als EVO37 wiederbeleben. Lediglich 37 Exemplare zum Stückpreis von rund 570.000 Euro sollen entstehen.

Bildergalerie

Die Ähnlichkeiten mit dem historischen Vorbild sind eindeutig, zugleich wirkt die Neuinterpretation wie ein moderner und zudem sehr starker Sportwagen. Das ist nicht zu viel versprochen, denn 317 kW/505 PS soll der 2,2-Liter-Turbovierzylinder mit Roots-Kompressor via Sechsgang-Handschaltung an die Hinterachse schicken. Dank einer aus Kohlefaser gefertigten Karosserie und einem Leichtbauchassis soll die knapp über vier Meter lange Mittelmotor-Flunder nur rund eine Tonne wiegen. Fahrleistungen werden allerdings noch keine genannt. Im Herbst sollen die ersten Exemplare ausgeliefert werden.

(ID:47441987)