Suchen

Kinder-Werbemotiv bringt Audi Shitstorm ein

| Autor: Christoph Seyerlein

Ein Werbemotiv, das Audi am vergangenen Wochenende bei Twitter veröffentlichte, brachte dem Ingolstädter Automobilhersteller jede Menge Kritik ein. Inzwischen reagierte die VW-Tochter auf den Shitstorm.

Firma zum Thema

(Bild: Screenshot Twitter)

Ein Werbemotiv, das Audi am vergangenen Wochenende bei Twitter hochlud, sorgte dort schnell für Verärgerung. Zwar erzielte das Posting fast 3.000 Likes, in den Kommentaren hagelte es aber Kritik für den Ingolstädter Automobilhersteller.

Zu sehen war auf dem Motiv ein Kleinkind mit einer Banane in der Hand, das am Kühlergrill eines Audi RS4 lehnt. Jenes Bild versah Audi mit dem Text „Lets your heart beat faster – in every aspect. #AudiRS4“ („Lässt dein Herz höher schlagen – in jeder Hinsicht“). Der bekannte Moderator und Autor Micky Beisenherz merkte in einem Kommentar an: „Kleines Kind vor Kühlergrill von riesigem Auto – da juchzt der Zeitgeist vor Euphorie.“ Noch deutlicher wurde beispielsweise die Userin „Shiri@home“: „Kleines Mädchen mit Phallussymbol in der Hand. Klar, super ...“, schrieb sie.

Audi will Motiv nicht mehr nutzen

Die Kritik blieb auch bei Audi selbst nicht unbemerkt. Am Montag bat der Hersteller via Twitter um Entschuldigung und kündigte an, das Motiv in Zukunft nicht mehr zu nutzen. Zudem will der Konzern untersuchen, wie die Kampagne entstanden ist und ob interne Kontrollmechanismen versagt haben.

Das Social-Media-Team von Audi schrieb: „Wir hatten gehofft, die Botschaft transportieren zu können, dass es selbst für die schwächsten Verkehrsteilnehmer möglich ist, entspannt an der RS-Technologie zu lehnen. Das war ein Fehler! Audi hatte nie vor, die Gefühle anderer zu verletzen.“

(ID:46754398)

Über den Autor