Seat Kommunikationschefin soll „diverses und globales Publikum“ ansprechen

Autor: Andreas Grimm

Nach mehreren Monaten Vakanz hat der spanische Autobauer wieder eine Kommunikationsdirektorin. Cécilia Taieb soll Seat auch kommunikativ für die zunehmend heterogene Gruppe der Autokäufer öffnen.

Firma zum Thema

(Bild: Seat)

Seat bekommt eine neue Kommunikationschefin. Zum 15. April werde Cécilia Taieb ihre Aufgabe als Global Director of Communications der Seat S.A. in Martorell antreten, heißt es in einer Mitteilung der deutschen Importeurstochter. Taieb folgt auf Christian Stein, der seit 2015 Kommunikationsdirektor von Seat war, die Spanier im Herbst 2020 aber in Richtung Renault verlassen hatte und damit dem früheren Seat-Vorstandschef Luca de Meo gefolgt war.

Taieb besitzt den Angaben zufolge 20 Jahre Erfahrung in strategischer Kommunikation, sozialen Medien, Führung und Change Management. Für die Automobilindustrie hat sie in ihrer bisherigen Laufbahn allerdings nicht gearbeitet. Zuletzt verantwortete sie von Cambridge (Großbritannien) aus die globalen Unternehmensbelange von Astra Zeneca Oncology. In Spanien wiederum kennt sie sich bereits aus. Zuvor leitete sie die Kommunikation für Astra Zeneca Spanien.

Wichtige Position für die Digitalstrategie

In ihrer neuen Funktion ist Taieb Teil der Unternehmensleitung, sie berichtet direkt an Seat-Vorstandschef Wayne Griffiths. Sie leitet damit die Bereiche Unternehmenskommunikation, Corporate Social Responsibility & Unternehmensreputation, Produkte & Events, Content Activation und Interne Kommunikation. Mit ihrem 30-köpfigen Team soll die Französin die digitale Strategie des Autobauers voranzutreiben, um weitere Kommunikationswege, Kanäle und Plattformen einzubinden, über die Seat und Cupra ein „zunehmend diverses und globales Publikum ansprechen“ können.

Taieb besitzt einen Abschluss in Übersetzen & Dolmetschen sowie Internationalen Angelegenheiten des Institut Supérieur d'Interprétation et de Traduction sowie einen Master-Abschluss in Internationalen Verhandlungen der Sorbonne Nouvelle. Sie spricht fließend Spanisch, Englisch und Französisch.

(ID:47313816)

Über den Autor

 Andreas Grimm

Andreas Grimm

Redakteur, Redaktion »kfz-betrieb«