VW Caddy California Kompakter Camper

Autor / Redakteur: sp-x/vh / Viktoria Hahn

Platz ist in der kleinsten Hütte. Das gilt auch bei Wohnmobilen wie dem neuen Caddy California. Außerdem feiert Volkswagen mit dem Camper eine Premiere.

Firmen zum Thema

Der neue VW Caddy California ist das erste Modell auf Basis des Modularen Querbaukastens (MQB).
Der neue VW Caddy California ist das erste Modell auf Basis des Modularen Querbaukastens (MQB).
(Bild: VW)

Der VW Caddy Beach wird zum Caddy California: Ende Januar ist die Serienproduktion des Campers im polnischen Posen gestartet, wie Volkswagen nun in einer Pressemitteilung mitteilte. Demnach ist der Caddy California auch das erste Reisemobil auf Basis des Modularen Querbaukastens (MQB) des Wolfsburger Konzerns. Der Newcomer startet zu Preisen von rund 29.900 Euro in Verbindung mit dem 2,0-Liter-Diesel mit 55 kW/75 PS und der Basislänge von 4,50 Meter. Die 10 Zentimeter längeren Maxi-Versionen kosten rund 2.500 Euro mehr.

Das Camping-Mobil bietet unter anderem ein zwei mal ein Meter großes Ausklappbett mit Matratze im Gepäckraum. Gegen Aufpreis sind unter anderem ein Panoramadach und eine ausziehbare Mini-Küche zu haben.

Bildergalerie

Als Antriebsalternative stehen ein 84 kW/114 PS starker 1,5-Liter-Vierzylinder-Beziner (ab 30.315 Euro) sowie zwei weitere Ausbaustufen des Selbstzünders mit 75 kW/102 oder 90 kW/122 PS zur Wahl. Der 102 PS-Diesel ist ab 32.000 Euro, die 122 PS-Variante ab 33.300 Euro zu haben. Bis auf den Basis-Diesel können die Motoren statt des manuellen Sechsgang-Getriebes gegen Aufpreis von 2.200 Euro mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe kombiniert werden.

Wie auch bei den anderen Caddy-Varianten (Cargo, Kastenwagen, Kombi) gibt es den California optional mit einem Assistenten zur Unterstützung beim Rückwärtsrangieren mit Anhänger oder mit Spurwechsel- und Ausparkassistent. Die Auslieferungen an Kunden in Deutschland sollen laut der Mitteilung in den kommenden Wochen starten.

(ID:47107998)