Driverama Kooperation mit Car Vertical sorgt für belegbare Gebrauchtwagen-Historie

Autor Silvia Lulei

Als erste grenzenlose Gebrauchtwagenplattform in Europa will Driverama punkten. Doch dieser Plan setzt Vertrauen in die Ware und die Abwicklung voraus. Diese Sicherheit soll eine Kooperation mit Car Vertical liefern. Der Spezialist für Fahrzeughistorien hat schon manchen Betrug aufgedeckt.

Schnell und vertrauenswürdig passen doch ganz gut zusammen: Das jedenfalls soll die Partnerschaft von Driverama und Car Vertical symbolisieren.
Schnell und vertrauenswürdig passen doch ganz gut zusammen: Das jedenfalls soll die Partnerschaft von Driverama und Car Vertical symbolisieren.
(Bild: Driverama)

Über Ländergrenzen hinweg sicher Gebrauchtwagen kaufen und verkaufen: Diesen Wunsch vieler Autofahrer und Händler in Europa will die Online-Plattform Driverama mit ihrem neuen Kooperationspartner Car Vertical verwirklichen. Das litauische Unternehmen Car Vertical hat sich auf Fahrzeughistorien spezialisiert und ist in 25 europäischen Ländern aktiv. Das passt zu dem tschechischen Plattform-Neuling Driverama, der bis 2025 über 200.000 Gebrauchtwagen handeln und in zwölf europäischen Ländern präsent sein will.

Driverama startete gerade auf dem deutschen Markt und ist dabei, Filialen an „Stop + Go“-Standorten zu etablieren. Car Vertical hat eine Fahrzeugdatenbank auf Blockchain-Technologie aufgebaut und liefert alle wissenswerten Daten zu einzelnen Fahrzeugen: vom Kilometerstand und Bildern über eventuelle Unfälle und Diebstähle bis hin zu bekannten Herstellerfehlern und Problemen mit bestimmten Modellen oder Fahrzeugserien.

Car Vertical verfolgt das Ziel, dass keine Autos mit versteckten Mängeln oder manipulierten Daten in den Verkauf kommen. Das Unternehmen hat bislang die Historie von mehr als einer Million Autos in Europa geprüft und dabei unter anderem entdeckt, dass etwa ein Drittel der untersuchten Fahrzeuge manipuliert war, um frühere Schäden zu vertuschen. Dieser Fokus auf Transparenz deckt sich mit den Plänen von Driverama. Die Plattform will langfristig der erste grenzenlose Online-Gebrauchtwagenhändler in Europa werden. Die Basis dazu sollen transparente Kaufprozesse sein, die mit der Unterstützung von Car Vertical garantiert werden können.

Für Dr. Stan Galik, Vorstandsvorsitzender von Driverama, sind die Fahrzeugdaten über Car Vertical eine ideale Ergänzung zu den technischen und optischen Inspektionen in den Driverama-Filialen. Der neue Partner sei „ein datengetriebenes Unternehmen, das den Automobilsektor disruptiv verändern will“. Rokas Medonis, CEO von Car Vertical, ist von seinem Ansatz überzeugt. Dank der Vielzahl an Informationen „erreichen wir ein Höchstmaß an Transparenz. Mehr Sicherheit geht nicht.“

(ID:47562786)